Archiv

Das Jahr 2006

Das Jahr 2006

2. Festival des deutschen Films
01. - 11. Juni 2006

Insgesamt 12 Filme stehen 2006 im Wettbewerb um den mit 50 000 Euro dotierten FILMKUNSPREIS.

Die mit Anna Thalbach, Jutta Brückner und Wolfgang Hamdorf besetzte Jury verleiht den Filmkunstpreis 2006 an den Film Sehnsucht von Valeska Grisebach. Zwei Besondere Auszeichnungen werden verliehen an Olaf F. Wehling für den Film Futschicato sowie an Jan-Georg Schütte für den Film Swinger Club. Der Publikumspreis 2006 geht an den Film Neun Szenen von Dietrich Brüggemann. Der Preis für Schauspielkunst wird verliehen an Klaus Maria Brandauer.

Erstmals in diesem Jahr findet die Sommerakademie statt - weniger Master Class denn "Survival Training" für Filmstudenten im Branchendschungel: Lebenserfahrungen von Persönlichkeiten aus Regie und Produktion stehen im Mittelpunkt, als Vortrag und Befragung, jeweils einen Tag lang. Studenten mehrerer Filmschulen lauschen den Produzenten Dr. Veit Heiduschka und Joachim von Mengershausen und den Regisseuren Peter Lilienthal und Dominik Graf bei ihren Vorträgen, beteiligen sich mit ihnen an Diskussionen und Workshops.

Auf einen Blick:
Die Preisträger 2006
Die Jury 2006
Die Filme 2006
Festivalimpressionen 2006

Festivaldirektor 2006: Dr. Michael Kötz
Programm-Management 2006: Daniela Kötz
Filmauswahl 2006: Dr. Michael Kötz, Dr. Josef Schnelle, Günter Minas, Rüdiger Suchsland, Julia Teichmann
Spielort: Parkinsel Ludwigshafen am Rhein
Die Sponsoren & Partner: BASF SE