Folgen Sie uns!

Die Preise
Dotiert mit insgesamt 60.000 Euro


Filmwerke, die zum Festival des deutschen Films eingereicht werden, können vom Festival dafür eingeladen und nominiert werden, um den „Filmkunstpreis“ (dotiert mit 50.000 Euro) und/oder den „Publikumspreis“ (dotiert mit 10.000 Euro) zu konkurrieren.


In jedem Fall konkurrieren sie mit diesen Nominierungen automatisch auch um die mit 30.000 Euro dotierte „Verleihförderung“ für Filme, deren Kinostart noch bevorsteht. Eine (von diesem Vertrag abweichende) zusätzliche schriftliche Vereinbarung über die Zahlung von Filmmieten (Lizenzgebühren) durch das Festival, schließt die Möglichkeit des Erhalts der mit 30.000 Euro dotierten „Verleihförderung“ von vornherein aus. Auch reine Fernsehfilme (ohne Kinoambitionen) können für diese Wettbewerbe eingereicht werden; sie können aber die „Verleihförderung“ nur erhalten, wenn sie durch einen Verleih im Kino ausgewertet werden sollen.


Außerdem können reine Fernsehfilmproduktionen von Fernsehredaktionen für den gesonderten Wettbewerb um den „Medienkulturpreis“ eingereicht werden.


ALLE PREISE IM ÜBERBLICK

 

Alle Preisträger seit 2005 finden Sie hier.