Amelie rennt

Amelie ist 13 und lässt sich von niemandem etwas sagen, schon gar nicht von ihren Eltern, die sie nach einem lebensbedrohlichen Asthmaanfall in eine Klinik nach Südtirol verfrachten. Dort reißt sie aus und trifft mitten in den Alpen den 15-jährigen Bart…

Es macht einfach Laune, dabei zuzusehen, wie sich die bockige Amelie und die geduldige Frohnatur Bart nach dem Motto „Was sich liebt, das neckt sich“ kabbeln. Dank der sympathischen Figuren und der stimmigen Mischung aus Slapstick und pfiffigem Dialogwitz kommt dabei nicht nur die Zielgruppe der 10- bis 13-jährigen Kinder auf ihre Kosten.

von Tobias Wiemann, 97 Min.

Empfehlung: 10 Jahre und älter (freigegeben ab 6)

Festivalkino 1
Freitag, 1. September – 10:00 Uhr
Montag, 4. September – 10:00 Uhr
Samstag, 9. September – 12:00 Uhr
Sonntag, 10. September – 12:00 Uhr

Freiheit für den Tatort!

Gäste des 13. Festivals des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Siegfried Kracauer Preis 2017

Der Medienkulturpreis 2017 geht an Lucia Keuter, WDR für die Produktion „Das Leben Danach“

Spätschicht auf dem 13. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Der Wettbewerb des 13. Festivals des deutschen Films

Rekord 2017: Über 12.000 Tickets am ersten Wochenende für das 13. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Ticketvorverkaufsstart des 13. Festival des deutschen Films