In Zeiten des abnehmenden Lichts

von Matti Geschonneck

Mit Bruno Ganz, Hildegard Schmahl, Sylvester Groth, Evgenia Dodina, Alexander Fehling, Angela Winkler, Thorsten Merten

Eugen Ruges preisgekrönter Roman, auf dem dieser Film basiert, umfasst 50 Jahre Lebenszeit eines Erzkommunisten, in dem man unschwer auch Ruges Vater, den Historiker Wolfgang Ruge, wiedererkennen kann. Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase konzentriert die Geschichte dieses Mannes genial auf einen einzigen Tag, an dem er Geburtstag feiert und mit sturer Beharrlichkeit die gerade untergehende DDR als große Errungenschaft der Menschheitsgeschichte feiert. Hauptfigur Wilhelm Powileit ist, gespielt von einem Bruno Ganz auf der Höhe seiner Schauspielkunst, schon leicht dement. Das erlaubt dem Drehbuch von Wolfgang Kohlhaase einen steten Wechsel zwischen saloppen Situationswitzen und tragikomisch zurück blickender Leidenschaft.

Regie: Matti Geschonneck
Buch: Wolfgang Kohlhaase, nach dem gleichnamigen Roman von Eugen Ruge
Länge: 101 Min.
Kamera: Hannes Hubach
Schnitt: Dirk Grau
Musik: Christoph Becker
Ton: Rainer Plabst
Produzenten: Oliver Berben, Sarah Kirkegaard
Redaktion: Reinhold Elschot (ZDF), Stefanie von Heydwolff (ZDF)
Produktion: Moovie GmbH . Lützowufer 12 . 10785 Berlin-Tiergarten . Tel.: +49 (0)30 263 98 40 . post@moovie.de . www.moovie.de
Verleih: X Verleih AG . Kurfürstenstr. 57 . 10785 Berlin . Tel.: +49 (0)30 269 336 00 . info@x-verleih.de . www.x-verleih.de
Weltvertrieb: Beta Cinema GmbH . Grünwalder Weg 28d . 82041 Oberhaching/München . Tel.: +49 (0)89 673 469 828 . martina.knabe@betacinema.com . www.betafilm.com

Open Air
Donnerstag, 7. September – 20:30 Uhr
Samstag, 16. September – 20:30 Uhr

Freiheit für den Tatort!

Gäste des 13. Festivals des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Siegfried Kracauer Preis 2017

Der Medienkulturpreis 2017 geht an Lucia Keuter, WDR für die Produktion „Das Leben Danach“

Spätschicht auf dem 13. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Der Wettbewerb des 13. Festivals des deutschen Films

Rekord 2017: Über 12.000 Tickets am ersten Wochenende für das 13. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Ticketvorverkaufsstart des 13. Festival des deutschen Films