SILLY – Frei von Angst

von Sven Halfar

Mit Anna Loos, Ritchie Barton, Uwe Hassbecker, Jäcki Reznicek, Tamara Danz, Daniel Hassbecker

1978 wurde „Silly“ in Ost-Berlin gegründet und war schon eine Kultband – so wie die „Puhdys“ – als Anna Loos noch ein Kind war. 2006 übernahm Anna Loos den Part der Leadsängerin und seitdem schreibt sie auch oft die Texte. Der Film verfolgt die Tour „Wutfänger“ von den Proben bis zum ersten Konzert. Von der „Wildkatzenzähmung“ Anna Loos‘ durch ihren Gesangscoach über die Entwicklung eines Lichtkonzepts bis zur Entstehung der Nummerndramaturgie. 25 Jahre nach der Wende sieht sich „Silly“ nicht mehr als „Ost-Band“. Ein Rückblick auf die Zeiten mit der Frontfrau Tamara Danz, die 1996 gestorben ist, darf aber nicht fehlen. Sie war die populärste Sängerin der DDR und prägte sehr stark den früheren Musikstil der Band. Nach einer zehnjährigen Übergangsphase ist die Band nun neu aufgestellt. Sie füllt wieder die großen Konzerthallen mit Programmen wie „Kopf an Kopf“, für das Anna Loos 2013 schon die meisten Lieder schrieb. „Eigentlich“ ist Anna Loos (wie ihr Mann Jan Josef Liefers) Schauspielerin – und das zwischen Bodenständigkeit und Ausnahmeerscheinung. In ihren Filmen spielt sie am häufigsten Frauen „mitten aus dem Leben“, wie die Berlinerin, die zur Melkerin auf der Alm wird, 2008 in „Nur ein Sommer“. Als „Helen Dorn“ erfand sie einen ganz neuen Typus von Kommissarin. In diesem Film über den Arbeitsalltag der Band „Silly“ spürt man in jedem Augenblick die wunderbare Mischung aus Ernsthaftigkeit und echtem Spaß an der eigenen Musik. Anna Loos ist mittendrin im Lebensgefühl von „Silly“ und weiß das in ihren Texten zu pointieren. Man möchte gar nicht mehr aufhören, ihnen zuzuhören. Wir freuen uns, dass „SILLY – Frei von Angst“ ihre Premiere auf unserem Festival feiern wird!

Regie & Buch: Sven Halfar
Länge: 114 Min.
Kamera: Martin Langner, Sven Halfar
Schnitt: Eva Kohlweyer
Ton: Oliver Prasnikar
Produzenten: Stefan Paul, Torsten Bönnhoff
Produktion und Filmverleih: Arsenal Filmverleih GmbH . Hintere Grabenstr. 20 . 72070 Tübingen
Tel.: 07071 929 60 . info@arsenalfilm.de . www.arsenalfilm.de

SVEN HALFAR
machte als Praktikant seine ersten Schritte im Filmgeschäft und durchlief als solcher die unterschiedlichsten Bereiche. Im Anschluss absolvierte er ein Filmstudium an der Hamburger Filmhochschule. Ein Großteil seiner Arbeiten – auch „SILLY – Frei von Angst“ (2017) – widmet sich der Musik und ihren Machern. So drehte der 1972 geborene Regisseur unter anderem Musikvideos für Ferris MC, außerdem den Kinodokumentarfilm „YES I AM“ (2006).

Festivalkino 1
Sonntag, 10. September – 20:00 Uhr (mit Band)
Freitag, 15. September – 16:00 Uhr
Sonntag, 17. September – 22:30 Uhr

Open Air
Donnerstag, 14. September – 22:30 Uhr

Freiheit für den Tatort!

Gäste des 13. Festivals des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Siegfried Kracauer Preis 2017

Der Medienkulturpreis 2017 geht an Lucia Keuter, WDR für die Produktion „Das Leben Danach“

Spätschicht auf dem 13. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Der Wettbewerb des 13. Festivals des deutschen Films

Rekord 2017: Über 12.000 Tickets am ersten Wochenende für das 13. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Ticketvorverkaufsstart des 13. Festival des deutschen Films