Swimming with Men

Neue Männer braucht das Land! Eine Komödie aus dem Leben von Männern.

Mit Rob Brydon, Jim Carter, Rupert Graves, Adeel Akthar

Regie: Oliver Parker

Eric gelingt nichts mehr. Gefühlte 100 Jahre langweilt er sich als Buchhalter. Seine Frau und sein Sohn nehmen ihn überhaupt nicht mehr ernst. Nicht einmal das tägliche Schwimmvergnügen mit seinen schnurgeraden Bahnen macht ihm noch Spaß. Da sieht er plötzlich eine Männergruppe im Wasser, die sich seltsam verrenkt. Klar, sie wissen sicher, dass „Synchronschwimmen“ bis in die 1940er Jahre ein Männersport gewesen ist. Heute sieht man höchstens eine Frauengruppe gemeinsam untertauchen oder Kopf oder Bein wieder aus dem Wasser heben. Den schwimmenden Körperkünstlern, die er kennenlernt, fehlt noch einer, der es überhaupt kann und sich auch an die gewagten Figuren traut. Das ist eine ideale Rolle für den außergewöhnlich guten Schwimmer Eric. Er muss nur seine Scheu überwinden und all den Hohn ertragen, der nun über ihn hereinbricht, während er die ungelenke Amateurtruppe auf Vordermann bringt. Ein wenig wie die Strippertruppe aus „Ganz oder gar nicht“ (1997) oder  wie die „Kalender Girls“ (2003) demonstriert dieser Film, was britischer Humor am besten kann: Richtig „auf die Pauke hauen“ oder sagen wir in diesem Fall besser „aufs Wasser klatschen“. Szenenbeifall ist ausnahmsweise erlaubt, aber bitte nicht gleich im Rhein nachmachen!  (JS)

Open Air

Spielzeiten:

Samstag, 25. August 2018, 20:45 Uhr, Rheinufer 

Montag, 3. September 2018, 20:45 Uhr, Rheinufer

FSK: ohne Altersbeschränkung

96 Min.

Regiepreis Ludwigshafen 2018 für Hans Weingartner

Den Preis für Schauspielkunst erhält 2018 Iris Berben

Das 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein eröffnet mit der Komödie „Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?“ von Kerstin Polte

Filmfestival Ludwigshafen 2018 beginnt am 22. August 

Freiheit für den Tatort!

DAS FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN FEIERTE 19 TAGE DAS DEUTSCHE KINO

DER „GOLDENE NILS“ DES 13. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS GEHT AN DEN FILM „AMELIE RENNT“ VON REGISSEUR TOBIAS WIEMANN

FESTIVALFINALE MIT PREISVERLEIHUNG