Western

von Valeska Grisebach

Mit Meinhard Neumann, Reinhardt Wetrek, Syuleyman Alilov Letifov, Veneta Frangova, Viara Borisova

Ein „Western“ – weil es um Männer geht, die sich durchschlagen und behaupten müssen, weit weg von Zuhause. Es sind Männer einer Bautruppe im fremden Bulgarien. Die Einheimischen im kleinen Dorf nebenan wissen nicht so recht, wie ihnen geschieht. Niemand hat ihnen erklärt, dass diese fremden deutschen Arbeiter den reißenden Fluss in ein kleines Kraftwerk umleiten wollen, das sie bauen werden. Der Kies ist bestellt, der Beton angerührt. Die Bulgaren können kein Deutsch, die Deutschen kaum Englisch. Da wird sogar die Bitte um eine Zigarette ein Abenteuer. Einer von ihnen, Meinhard, interessiert sich für die schöne, fremde, aber tendenziell bedrohliche Landschaft, sogar für ihre feindseligen Bewohner. Er schafft es, ihnen zu erzählen, dass er einmal „Legionär“ in Afghanistan war. Ein Schimmel fasziniert ihn. Er braucht viel Geduld, wenn er ihn reiten und nicht gleich abgeworfen werden will. Ohne es zu wissen, wird er im Umgang mit der elementaren Kreatur dieses Pferdes lernen, wie er sich auch mit den Menschen anfreunden kann. Er wird dann sogar mit ihnen pokern, wird sie um Hilfe bitten, wenn er sich verlaufen hat. Und als Krönung kann er sogar mit den Frauen des Dorfes flirten, ohne gleich von den Einheimischen verprügelt zu werden. Prügel bekommt er allerdings trotzdem bei den vielen kleinen Fehlern aller Art. Eine besondere Spannung liegt in der Luft den gesamten Film hindurch. Valeska Grisebach schafft es bravourös, exakt die Gestimmtheit des guten alten Westerngenres zu inszenieren, bei der man ständig damit rechnet, dass etwas bedrohlich eskaliert, während „echte Kerle“ sich durchschlagen und behaupten…

Regie & Buch: Valeska Grisebach
Länge: 119 Min.
Kamera: Bernhard Keller
Schnitt: Bettina Böhler
Ton: Uve Haußig, Fabian Schmidt
Produzenten: Jonas Dornbach, Janine Jackowski, Maren Ade, Valeska Grisebach, Michel Merkt
Produktion: Komplizen Film GmbH . Hagelberger Str. 57 . 10965 Berlin
Tel.: 030 788 933 40 . info@komplizenfilm.de . www.komplizenfilm.de
Redaktion: Claudia Tronnier (ZDF-Das kleine Fernsehspiel), Meinolf Zurhorst (ZDF/Arte)
Verleih: Piffl Medien . Boxhagener Str. 18 . 10245 Berlin
Tel.: 030 293 61 60 . info@pifflmedien.de . www.piffl-medien.de

VALESKA GRISEBACH
2006 erhielt Valeska Grisebach für „Sehnsucht“ bei uns den Filmkunstpreis – mit „Western“ kehrt sie dieses Jahr auf die Parkinsel zurück. Die vielfach ausgezeichnete Filmemacherin, 1968 in Bremen geboren, bedient sich in jeder Phase einer Filmrealisierung dokumentarischer Methoden. So gelingt es ihr, das Unerwartete einzufangen. Grisebach absolvierte ein Regiestudium bei Peter Patzak in Wien.

Festivalkino 1
Donnerstag, 14. September – 17:30 Uhr

Festivalkino 2
Freitag, 15. September – 16:30 Uhr
Samstag, 16. September – 21:00 Uhr

 

Filmfestival Ludwigshafen 2018 beginnt am 22. August 

Freiheit für den Tatort!

DAS FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN FEIERTE 19 TAGE DAS DEUTSCHE KINO

DER „GOLDENE NILS“ DES 13. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS GEHT AN DEN FILM „AMELIE RENNT“ VON REGISSEUR TOBIAS WIEMANN

FESTIVALFINALE MIT PREISVERLEIHUNG

SIEGFRIED KRACAUER PREIS 2017 VERLIEHEN

PREISGALA FÜR DREHBUCHAUTOR MARKUS BUSCH

SILLY ROCKT DIE PARKINSEL