FILMKUNSTPREIS 2015 geht an IM SOMMER WOHNT ER UNTEN von Tom Sommerlatte

Die Jury und das Publikum haben entschieden:
Heute Abend werden die Preise des 11. Festival des deutschen Films im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung um 20 Uhr im Festivalkino 1 vor 1.200 Gästen und Ehrengästen vergeben. Die Jury 2015 waren Marita Breuer (Schauspielerin), Claudia Steffen (Produzentin) und Stefan Gubser (Schauspieler und Produzent).

FILMKUNSTPREIS 2015:

IM SOMMER WOHNT ER UNTEN von Tom Sommerlatte

Der Filmkunstpreis 2015 des 11. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen ist mit einem Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro verbunden. 10.000 Euro gehen davon an den Regisseur Tom Sommerlatte, 10.000 Euro an die Produktion Osiris Media GmbH, Berlin und 30.000 Euro an den Verleih Kinostar Filmverleih GmbH, Stuttgart.

Die Begründung der Jury: Der Gewinnerfilm zeichnet sich aus durch exzellente und sehr genau gezeichnete Figuren. Der Film besticht durch seine spielerische Leichtigkeit und Genauigkeit in der Beobachtung der Situationen. Hier beweist sich, dass man mit einer guten Geschichte mit einfachen Mitteln einen tollen Film machen kann. Jeder einzelne Schauspieler trägt den Film und ist in seiner Rolle eine Entdeckung.

Die Jury vergibt „Besondere Auszeichnungen“

MÜDIGKEITSGESELLSCHAFT von Isabella Gresser für das Gesamtkunstwerk.

Jury: Die Regisseurin ist neben der Idee und der Realisation auch verantwortlich für Kamera, Schnitt, Ton, Zeichnungen, Animationen und Fotos. Der Film entwickelt in seiner Komplexität auf allen Ebenen einen Sog, dem man sich nicht entziehen kann.

Schauspieler Sebastian Blomberg in VERFEHLUNG

Jury: Die zweite besondere Auszeichnung geht an den Schauspieler Sebastian Blomberg für seine außergewöhnliche Darstellung der Rolle des katholischen Priesters „Jacob“ in dem Film „Verfehlung“ von Gerd Schneider.

Kameramann Frank Blau für den Film SPREEWALDKRIMI – DIE STURMNACHT

Jury: Die dritte besondere Auszeichnung geht an den Kameramann Frank Blau für den Film „Die Sturmnacht“ aus der Reihe „Spreewaldkrimi“ von Christoph Stark. Seine atmosphärischen melancholischen Bilder dienen nicht nur der Geschichte, sondern spiegeln darüberhinaus die Seelenlandschaft der Protagonisten.

PUBLIKUMSPREIS 2015

ÜBER DEN TAG HINAUS von Martin Enlen

Der Publikumspreis 2015 ist mit 10.000 Euro dotiert.

Goldener Nils 2015

entschieden durch die Kinderjury des Festival des deutschen Films
in Zusammenarbeit mit Redakteuren der „Rheinpfalz“

RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN von Neele Leana Vollmar

Filmfestival Ludwigshafen 2018 beginnt am 22. August 

Freiheit für den Tatort!

DAS FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN FEIERTE 19 TAGE DAS DEUTSCHE KINO

DER „GOLDENE NILS“ DES 13. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS GEHT AN DEN FILM „AMELIE RENNT“ VON REGISSEUR TOBIAS WIEMANN

FESTIVALFINALE MIT PREISVERLEIHUNG

SIEGFRIED KRACAUER PREIS 2017 VERLIEHEN

PREISGALA FÜR DREHBUCHAUTOR MARKUS BUSCH

SILLY ROCKT DIE PARKINSEL