1. Festival des deutschen Films

30. Juni – 10. Juli 2005

Möglich wird das neue Festival durch die “Zukunftsinitiative Metropolregion Rhein-Neckar” und besonders durch den großzügigen Beitrag der BASF AG.

Die Jury: Leslie Malton, Nina Hoge, Peter W. Jansen, Ralph Schwingel und Peter Lilienthal. Der undotierte “Ehrenpreis für Filmkunst” wird an Hanna Schygulla und Eckart Stein verliehen. Der Film Netto von Robert Thalheim gewinnt den mit 50.000 Euro dotierten Filmkunstpreis.

An die 10.000 Besucher zählt das Festival des deutschen Films im ersten Jahr. Ein Publikumsfestival, aber auch für de Fachwelt. Das Festival des deutschen Films ist mit seinen “Strandgesprächen” auf Anhieb zu einem lebendigen Treffpunkt junger deutscher Regisseure, Produzenten, Verleiher, Schauspieler geworden – bestimmt von dem Wunsch, herauszufinden, was er (wieder) braucht, der deutsche Film. Resultat davon ist die “Ludwigshafener Position” – ein Manifest, das neue Freiheiten fordert und neue Visionen für den deutschen Film.

Das Programm

des 1. Festival des deutschen Films

Filme 2005

Wettbewerb

Adil geht
Esther Gronenborn

Allein
Thomas Durchschlag

Die Blaue Grenze
Till Franzen (Publikumspreis)

Durchfahrtsland
Alexandra Sell (Besondere Auszeichnung)

Edelweißpiraten
Niko von Glasow

Falscher Bekenner
Christoph Hochhäusler

Gespenster
Christian Petzold

Glut
Fred Kelemen

Horst Buchholz...Mein Papa
Christopher Buchholz

Katze im Sack
Florian Schwarz

Keine Lieder über Liebe
Lars Kraume

Liebeskind
Jeanette Wagner

Liebes Spiel
Britta Sauer

Mitfahrer
Nicolai Albrecht

Netto
Robert Thalheim (Filmkunstpreis)

neun
Jens Junker,Timo Müller, Carmen Stuellenberg, Michaela Kezele,
Janina Dahse, Pia Strietmann, Jakob M. Erwa, Sebastian Stern, Christian Bach

Schläfer
Benjamin Heisenberg

SommerHundeSöhne
Cyril Tuschi (Publikumspreis)

Zeppelin
Gordian Maugg

Tatort

Tatort - Frankfurter Gold
Eberhard Fechner

Tatort - Tote brauchen keine Wohnung
Wolfgang Staudte

Tatort - Reifezeugnis
Wolfgang Petersen

Tatort - Schwarzes Wochenende
Dominik Graf

Tatort - Peggy hat Angst
Wolfgang Becker

Tatort - Der schwarze Engel
Nina Grosse

Tatort - Der schwarze Troll
Vanessa Jopp

Tatort - Kressin und die tote Taube in der Beethovenstraße
Samuel Fuller

Meisterwerke

Aquirre, der Zorn Gottes
Werner Herzog

Die Blechtrommel
Volker Schlöndorff

Deutschland im Herbst

Lola
Rainer Werner Fassbinder

Die Ehe der Maria Braun
Rainer Werner Fassbinder

Rote Sonne
Rudolf Thome

Solo Sunny
Konrad Wolff

Die Preisträger

des 1. Festival des deutschen Films

Preis für Schauspielkunst

Hanna Schygulla und Eckart Stein // Laudatio

Filmkunstpreis 

"Netto" von Rober Thalheim und Matthias Miegel

Besondere Auszeichnungen 

"Durchfahrtsland" von Alexandra Sell

Publikumspreis 

"Die Blaue Grenze" von Till Franzen

"SommerHundeSöhne" von Cyril Tuschi