6. Festival des deutschen Films

16. – 27. Juni 2010

Im sechsten Jahr erhält Moritz Bleibtreu den “Preis für Schauspielkunst”.

Der Filmkunstpreis geht an “Orly” von Angela Schanelec.

Zukünftig kann der “Filmkunstpreis” gleichberechtigt nicht nur an reine Kinoproduktionen und Kino-Fernseh-Misch-Produktionen gehen, sondern ab 2011 auch an reine Fernsehproduktionen in Deutschland.

Das Programm

des 6. Festival des deutschen Films

Wettbewerb

Barriere

Andreas Kleinert

Der Räuber

Benjamin Heisenberg

Die Mondverschwörung

Thomas Frickel

Die zwei Leben des Daniel Shore

Miachel Dreher

Im Schatten

Thomas Arslan

Jud Süß- Film ohne Gewissen

Oskar Roehler

Orly

Angela Schanelec

Shahada- Faith

Burhan Qurbani

Renn,wenn Du kannst

Dietrich Brüggemann

Waffenstillstand

Lancelot von Naso

Was Du nicht siehst

Wolfgang Fischer

Wie Matrosen

Jesper Petzke

Zarte Parasiten

Christian Becker

Lichtblicke

Al Halqa- Im Kreis der Gschichtenerzähler

Thomas Ladenburger

Cycling the Frame

Cynthia Beatt

David wants to Fly

David Sieveking

Die Fremde

Feo Aladag

Kinshasa Symphony

Claus Wischmann und Martin Baer

The Invisible Frame

Cynthia Beatt

Urville

Angela Christlieb

Herausragende Fernsehfilme

Altlasten (Tatort

Eoin Moore

Erntedank, Ein Allgäukrimi

Rainer Kaufmann

Masserberg

Martin Enlen

Romy

Torsten C. Fischer

Schwerkraft

Maximilian Erlenwein

Wohin mit Vater

Tim Trageser

Kinderfilme

Azur und Asmar

Michel Ocelot

Chandani

Arne Birkenstock

Die kleinen Bankräuber

Armands Zvirbulis

Hier kommt Lola

Franzisak Buch

Von Fabelwesen und andere Tieren

Christina Schindler

Die Preisträger

des 6. Festival des deutschen Films

Preis für Schauspielkunst

Moritz Bleibtreu // Laudatio

Filmkunstpreis

"Orly" von Angela Schanelec

Besondere Auszeichnungen

"Shahada" von Burhan Qurbani

"Renn, wenn du kannst" für Robert Gwisdek, Schauspieler

Publikumspreis

"Renn, wenn du kannst" von Dietrich Brüggemann

"Kinshasa Symphony" von Martin Baer, Claus Wischmann