Wiedersehensfilme und 10 Jahre Festival

Jubiläum auf der Insel: 10. Festival des deutschen Films

Das „schönste Festival Deutschlands“ (F.A.Z.) feiert mit einem sehenswerten Programm, vielen Stars und seinen treuen Besuchern vom 18. Juni – 6. Juli 2014 den deutschen Film

Am Anfang stand die Forderung, der deutsche Film sollte „eine Manufaktur der Filmkunst, eine Werkstatt des Sehens sein, in der individuelle Visionen Gestalt werden und in einen Dialog mit dem Zuschauer treten.“ So steht es in der Ludwigshafener Position, die von den ersten Gästen des Festivals 2005 verfasst wurde. Die Vision haben Festivaldirektor Dr. Michael Kötz, Programm-Managerin Daniela Kötz und ihr Team eingelöst.
Einmalig im Festivalzirkus der Welt treten beim „Festival des deutschen Films“ auf der Parkinsel von Ludwigshafen, Filmemacher, Schauspielerinnen und Schauspieler, Produzenten und Redakteure offen und unverkrampft mit ihrem Publikum in Kontakt, diskutieren manchmal über Stunden über Filme und Geschichten.

„In Ergänzung zum Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg und den langjährigen Erfahrungen damit wollte ich dem deutschen Kino ein Publikumsfestival geben, das den Dialog der Kreativen mit den Zuschauern fördert“, so Festivaldirektor Dr. Michael Kötz. „Zwanglos sollte es sein, aufregend und einzigartig.
Von dem „Inselerlebnis“ schwärmen nun alle und dies ist für uns Ansporn und Verpflichtung zugleich. Deshalb blicken wir in diesem Traditionsjahr mit zahlreichen Gästen und unserem treuen Publikum gerne zurück, aber auch nach vorne mit Vorfreude auf die Gäste und Reaktionen der ausgewählten neuen deutschen Filme – mit einigen Überraschungen dabei!“

Der Erfolg dieser Konzeption zeigt sich in den kontinuierlich steigenden Besucherzahlen. Waren es 2005 noch 7.000 Kinogänger, die neugierig die Zeltstadt auf der Parkinsel am Rhein besuchte, kamen 2013 trotz Hochwasser und Brandkatastrophe 65.000. Als Dankeschön an diese wachsende Zahl und die Treue der Besucher, zeigt das Festival des deutschen Films in seinem Jubiläumsjahr 2014 in der Reihe „Wiedersehen“ sieben der beliebtesten Filme der vergangenen Jahre.

Das Festival des deutschen Films zeigt in der Reihe WIEDERSEHEN:

ADIEU PARIS
Regie: Franziska Buch
Darsteller: Jessica Schwarz, Hans-Werner Meyer; Ina Weisse u.v.a.m.

BLAUBEERBLAU
Regie: Rainer Kaufmann
Darsteller: Devid Striesow, Stiepe Erceg, Nina Kunzendorf, Dagmar Manzel u.v.a.m.

EDEN
Regie & Buch: Michael Hofmann
Darsteller: Josef Ostendorf, Charlotte Roche, Devid Striesow, Leonie Stepp u.v.a.m.

EIN TICK ANDERS
Regie & Buch: Andi Rogenhagen
Darsteller: Jasna Fritzi Bauer, Waldemar Kobus, Stefan Kurt, Renate Delfs, Victoria Trauttmannsdorf u.v.a.m.

NUR EIN SOMMER
Buch & Regie: Tamara Staudt
Darsteller: Anna Loos, Stefan Gubser, Steve Wrzesniowski, Oliver Zgorelec u.v.a.m.

RENN, WENN DU KANNST
Regie: Dietrich Brüggemann
Darsteller: Robert Gwisdek, Anna Brüggemann, Jacob Matschenz, Franziska Weisz, Leslie Malton, Jörg Bundschuh u.v.a.m.

SCHENK MIR DEIN HERZ
Regie: Nicole Weegmann
Darsteller: Peter Lohmeyer, Paul Kuhn, Mina Tander, Catrin Striebede u.v.a.m.

Regiepreis Ludwigshafen 2018 für Hans Weingartner

Den Preis für Schauspielkunst erhält 2018 Iris Berben

Das 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein eröffnet mit der Komödie „Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?“ von Kerstin Polte

Filmfestival Ludwigshafen 2018 beginnt am 22. August 

Freiheit für den Tatort!

DAS FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN FEIERTE 19 TAGE DAS DEUTSCHE KINO

DER „GOLDENE NILS“ DES 13. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS GEHT AN DEN FILM „AMELIE RENNT“ VON REGISSEUR TOBIAS WIEMANN

FESTIVALFINALE MIT PREISVERLEIHUNG