Das Kinderfilmfest des 9. Festival des deutschen Films. 12 Kinderfilme mit Medienschule für kleine Cineasten beim 9. Festival des deutschen Films auf der Parkinsel. 

Ludwigshafen, 13. Mai 2013 — Kino für Kleine gehört seit den Anfängen des Festivals des deutschen Films zum Programm auf der Parkinsel. In diesem Jahr sind 12 Filme – vom Kinderfilmklassiker bis hin zum brandneuen Kinohit – zu sehen.
Zum neunten Mal bietet das Festival des deutschen Film in Ludwigshafen eine handverlesene Auswahl der schönsten Kinderfilme an, um so den Schulen in der Metropolregion, aber auch den Kindergärten sowie Familien und älteren Kindern ein ganz besonderes Erlebnis zu ermöglichen.
Zum vierten Mal findet ein pädagogisches Begleitprogramm statt – für Kinder im Alter zwischen 4 und 99 Jahren. In der mittlerweile etablierten Medienschule werden die Kinder nach ihrem Kinobesuch an der Hand genommen, um das Gesehene spielerisch nachzustellen und phantasievoll weiterzuentwickeln. „Das Kinozelt verwandelt sich nach dem Film in eine Bühne, auf der die Kinder den Film spielerisch verarbeiten können“, sagt Dr. Michael Kötz, Direktor des Festivals. „Sie können Gesehenes nachspielen, kritisieren, weiterentwickeln oder auch Dinge, die sie nicht verstanden haben, noch einmal hinterfragen. Damit wird der Film zu einem tollen Erlebnis, auch nach Ende der Vorstellung!“
Die Medienschule beim Festival des deutschen Films leitet wie in den vergangenen Jahren Éva Adorján. Die Theater- und Medienwissenschaftlerin arbeitet als freie Regisseurin und inszeniert heute in erster Linie Stücke für Kinder und Jugendliche.
Für einen Besuch angekündigt hat sich außerdem Arend Agthe, deutscher Regisseur, dessen Karriere unter anderem auf die Arbeiten für die allseits bekannten „Sesamstraße“ zurückgeht. Vertreten ist Agthe im Programm des diesjährigen Kinderfilmfest durch die Filme „Wunderjahre“, „Der Sommer des Falken“, „Küken für Kairo“, „Karakum“, „Flussfahrt mit Huhn“ und „Dornröschen“. 
Der Eintritt beträgt 2,50 Euro pro Kind. Die Medienschule ist kostenlos. Für erwachsene Begleitpersonen ist der Eintritt frei.

Dornröschen
Regie: Arend Agthe, 81 Min. Empfehlung: 6 Jahre und älter 
(freigeben ab 0) 
Ein schrecklicher Fluch lässt Dornröschen in einen 100-jährigen Schlaf fallen, aus dem sie nur der Kuss eines mutigen Prinzen aufwecken kann.

Flussfahrt mit Huhn
Regie: Arend Agthe, 103 Min. Empfehlung: 8 Jahre und älter (freigeben ab 6) 
Vier Kinder begeben sich, verfolgt von ihrem Großvater, auf eine spannende und lustige Flussfahrt Richtung Meer.

Das Haus der Krokodile
Regie: Philipp Stennert, Cyrill Boss, 91 Min. Empfehlung: 10 Jahre und älter (freigeben ab 6) 
Ein Junge versucht, mit Hilfe eines alten Tagebuchs die Geheimnisse seines düsteren Hauses zu lüften.

Kalif Storch
Regie: Paul Stutenbäumer, Albert Maly-Motta, 63 Min. Empfehlung: 4 Jahre und älter (freigeben ab 0) 
Pepperl und Kasperl müssen, als Storch und Frosch verwandelt, den Kalifen vor drei bösen Zauberern retten.

Karakum 
Regie: Arend Agthe, 101 Min Empfehlung: 10 Jahre und älter (freigeben ab 6) Auf der Suche nach ihren Vätern kämpfen zwei Jungen alleine in der Wüste gegen Hunger, Durst und böse Schmuggler.
Kopfüber
Regie: Bernd Sahling, 90 Min. Empfehlung: 8 Jahre und älter (freigeben ab 6) 
Als der 10-jährige Sascha Medikamente gegen ADHS nehmen muss, verbessert er sich zwar in der Schule, aber seine Freundschaft zu Elli wird auf die Probe gestellt.

Küken für Kairo
Regie: Arend Agthe, 75 Min Empfehlung: 6 Jahre und älter (freigeben ab 0) Die Entdeckung eines Kükens als blinden Passagier stürzt zwei Piloten in das Abenteuer ihres Lebens.

Der Sommer des Falken
Regie: Arend Agthe, 105 Min. Empfehlung:10 Jahre und älter (freigeben ab 6) Der ängstlicher Großstadtjunge Rick muss in der Bergwelt Südtirols einem skrupellosen Eierdieb das Handwerk legen.

Tom und Hacke 
Regie: Norbert Lechner, 90 Min. Empfehlung: 10 Jahre und älter (freigeben ab 6) Die Lausbuben Tom und Hacke entwickeln einen raffinierten Plan, um einen beobachteten Mord aufzuklären.

Toni Goldwascher
Regie: Norbert Lechner, 89 Min. Empfehlung:8 Jahre und älter (freigeben ab 6) Der Außenseiter Toni muss sich und seinen Goldfund gegen seine jugendlichen Peiniger verteidigen.

Die Vampirschwestern
Regie: Wolfgang Groos, 97 Min Empfehlung: 8 Jahre und älter (freigeben ab 0) Ein Zauberspruch bringt das ohnehin schon komplizierte Leben der Vampirschwestern gehörig durcheinander.

Wunderjahre 
Regie: Arend Agthe, 99 Min. Empfehlung:10 Jahre und älter (freigeben ab 6)

Die 13-jährige Hanna entdeckt, dass sie in ihrer neuen Adoptivfamilie nur eine Lückenbüßerin für den verschollenen leiblichen Sohn ist.
Anmeldungen für die Medienschule, Reservierungen für die Filmvorstellungen und Reservierungen für Schul- und Kindergartenklassen unter: Tel: 0621- 156 990 oder unter service@fflu.de.  Der Kinderfilm Festival-Prospekt liegt in vielen Kindergärten, Schulen und Bibliotheken der Region ab dem 13. Mai aus.
Weitere Informationen zu Terminen der Medienschule während des Festival sowie zu den Vorführzeiten der Kinderfilme unter www.fflu.de Das 9. Festival des deutschen Films findet vom 13. bis 30. Juni 2013 auf der Parkinsel Ludwigshafen statt.
Premiumsponsor ist BASF SE, die das Festival des deutschen Films als ein Projekt der Kulturvision 2015 der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH 2005 mit initiiert hat. Mitgetragen wird das Festival von der Stadt Ludwigshafen und dem Land Rheinland-Pfalz. Hauptsponsor sind die Technischen Werke Ludwigshafen (TWL), weitere Sponsoren die Sparkasse Vorderpfalz, die GAG Ludwigshafen am Rhein, das Klinikum Ludwigshafen und die Rheinpfalz.
Medienpartner des Festivals sind SWR2, Blickpunkt Film. epd Film und seit diesem Jahr auch der filmdienst.

Kontakt:

Festival des deutschen Films
Jessica Lammer

Koordination Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0)621-15 60 153
E-Mail:

presse@fflu.de

ZOOM MEDIENFABRIK
Felix Neunzerling

Marketing und Public Relations


Tel: +49 (0)30 3150 6868
E-Mail:

fn@zoommedienfabrik.de

www.fflu.de Pressemitteilung in PDF-Format hier.

Festivaldirektor Dr. Michael Kötz mit „Pfalzsäule“ ausgezeichnet

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein ist eröffnet!

Zur Eröffnung des 15. Festivals des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein werden über 2.500 Gäste auf der Parkinsel erwartet

Die Jury des 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Vorverkauf und erste Gäste des 15. Festivals

Regiepreis Ludwigshafen 2019 für Rainer Kaufmann

Der „Preis für Schauspielkunst“ für Bjarne Mädel

Der „Preis für Schauspielkunst“ für Julia Koschitz