Der Wettbewerb des 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Insgesamt 13 deutsche Produktionen sind im Wettbewerb des 14. Festivals des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein um den Filmkunstpreis 2018. Der LUDWIGSHAFENER FILMKUNSTPREIS wird von einer unabhängigen Fachjury vergeben und ist mit 20.000 Euro dotiert, davon gehen 5.000 Euro an den Regisseur und 5.000 Euro an die Produktion, 10.000 Euro erhält der Filmverleih für aktuelle oder künftige Auswertung im Kino.

„Filmfestivals sind heute wichtige kultische Feiertage der Kunst des Kinos“, so Festivaldirektor Dr. Michael Kötz. „Je mehr BesucherInnen sie haben, desto größer ist ihre Bedeutung. Sie sind „Publikumsfestivals“ in einem neuen Sinn. Denn sie beweisen die Attraktivität des Ortes Kino und die überragende Qualität einer intensiven Filmerfahrung, die nur dort möglich ist. Hier kommen Menschen zusammen, um in großer Zahl zugleich aus einem einzigen Fenster hinaus in die Welt zu sehen, tief begeistert und betroffen von dem, was sie gemeinsam erleben. Wir unterscheiden nicht zwischen Fernseh-, Kino- oder Web-Produktion, im Vordergrund steht das gemeinsame Erleben – in hoher Qualität. Der Festivalbesucher wird als Partner gesehen und in spielerischer Weise zugleich sehr ernst genommen. Der Wettbewerb spiegelt diese neue Festivalphilosophie wider.“

Die Preisverleihung mit zahlreichen Ehrengästen und Sponsoren, den Jurys und den Preisträgern findet am Samstag, 8. September 2018 18.30 Uhr im Festivalkino 1 statt. Im Anschluss ist ein öffentliches Publikumsgespräch mit den Preisträgern (im Diskussionszelt) geplant. Die Siegerfilme zeigt das Festival am Sonntag, 9. September um 11.00, 13.00 und 14.00 Uhr.

Nominiert für den FILMKUNSTPREISsind folgende 13 Filmwerke:

WER HAT EIGENTLICH DIE LIEBE ERFUNDEN? (Eröffnungsfilm)

IM MY ROOM

STYX

IN DEN GÄNGEN

TEHERAN TABU

MEIN ERSTER MORD ( SCHWARTZ & SCHWARTZ)

303

HANNE

TRANSIT

FRANKFURT, DEZEMBER 17

DER HAUPTMANN

3 TAGE IN QUIBERON

MUROT UND DAS MURMELTIER (TATORT)

Vorverkauf und erste Gäste des 15. Festivals

Regiepreis Ludwigshafen 2019 für Rainer Kaufmann

Der „Preis für Schauspielkunst“ für Bjarne Mädel

Der „Preis für Schauspielkunst“ für Julia Koschitz

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein eröffnet mit einem Film zu 30 Jahre Mauerfall: „Wendezeit“ von Regisseur Sven Bohse

Die Kinderfilme des 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

15 Jahre Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Das 14. FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht nach 19 Tagen mit jetzt 115.000 Besuchern zu Ende