Die Gäste des 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Ludwigshafen, den 17. August 2018 – Ob Schauspieler, Regisseur, Autor, Produzent oder Redakteur – wer einmal die einzigartige Atmosphäre auf der Parkinsel während des Festivals des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein erlebt hat, der kommt gerne wieder. Hier erste Gäste des Jahrgangs 2018:

 

Zur Eröffnung mit „Wer hat eigentlich die Liebe erfunden“ erwarten wir die Schauspielerin Meret Becker. Das Festival präsentiert den SWR-Tatort „Damian“ als Preview. Regisseur Stefan Schaller bringt Eva Löbau, Lars Hubrich, Lena Klenke und Johann von Bülow mit. Johann von Bülow hat noch eine weitere Premiere auf der Insel: Mit seiner Filmpartnerin Alice Dwyer stellt er die neue ZDF-Krimi-Reihe „Herr und Frau Bulle“ vor. Der Dokumentarist und Filmpublizist Robert Fischer zeigt „Der Film verlässt das Kino“ und wir freuen uns mit ihm auf den großen Kinogeschichten-Erähler Edgar Reitz. Der Schauspieler Milan Peschel ist mit seinem international sehr erfolgreichen, packenden Drama „Der Hauptmann“ auf dem Festival. Leslie Malton – wiederholt Gast auf der Insel und Jurymitglied im letzten Jahr – zeigt mit ihrem Kollegen Dominic Raacke „Die Auferstehung“. „Murot und das Murmeltier“ unter der Regie von Dietrich Brüggemann feiert Premiere auf der Parkinsel, mit dabei Anna Brüggemann und Barbara Philipp. Hauptdarstellerin Susanne Wolff präsentiert ihr eindringliches Flüchtlingsdrama „Styx“. Für „Tödliche Heimkehr“ erwarten wir Hauptdarsteller Christian Redl. Regisseur Rainer Kaufmann ist mit „Mein erster Mord“ wieder auf dem Festival vertreten. Er bringt seinen Hauptdarsteller Golo Euler – gern gesehener Gast auf der Insel – mit. Bereits zugesagt hat die Preisträgerin des „Preis für Schauspielkunst“ 2018 Iris Berben.

„Eines der schönsten Komplimente an das Festivalteam ist die Frage der Schauspieler, Regisseure und Produzenten, ob sie noch etwas länger auf der Parkinsel am Rhein bleiben können, um den Meinungsaustausch mit dem Publikum und innerhalb der Branche zu intensivieren. Denn auf keinem anderen deutschen Festival sei die Atmosphäre so entspannt, das Publikum so interessiert und die Gespräche über Film so intensiv. Das ist die Magie unseres Festivals! Wir freuen, dass es kommenden Mittwoch nun endlich losgeht“, so Festivaldirektor Dr. Michael Kötz.

Der „Goldene Nils“ des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS geht an den Film „Rocca verändert die Welt“ von Regisseurin Katja Benrath

Der Filmkunstpreis 2019 des 15. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht an „Sag Du es mir“, Regie & Buch: Michael Fetter Nathansky

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein endet nach 19 intensiven Tagen

Preisgala für Julia Koschitz

Preisgala für Bjarne Mädel

Die Inselgespräche 2019

Festivaldirektor Dr. Michael Kötz mit „Pfalzsäule“ ausgezeichnet

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein ist eröffnet!