>

A Gschicht über d’Lieb

Auf den ersten Blick sieht es hier aus wie in einem kitschigen Heimatfilm aus den 1950er Jahren. Aber das täuscht ziemlich gründlich. Hier ist gar nichts idyllisch in diesem Heimatmelodram aus Baden-Württemberg.

Mit Svenja Jung, Merlin Rose, Thomas Sarbacher, Eleonore Weisgerber

Liebe geht seltsame Wege. Aber so klar und eindeutig, wie die Inzestbeziehung der Geschwister Gregor und Maria, ist sie selten. Und so heimlich auch nicht. Für den Vater ist klar, dass Gregor den Hof übernimmt. Doch der will gar nicht, möchte lieber eine in den 1950er Jahren noch „moderne“ Tankstelle mit Werkstatt aufmachen. Aber dazu müsste der Vater das entsprechende Geld herausrücken. Doch das will er nur, wenn Maria rasch den nächstbesten Nachbarsbauern heiratet und so die Zukunft des Hofes sichert. Derweil spitzen sich die Hahnenkämpfe um die unkonventionelle Maria weiter zu. Und für die beiden Geschwister stellt sich die Frage, kann man ein Leben, so wie sie es sich wünschen, schon in den 1950er Jahren leben? Und welchen Preis müssen sie dafür zahlen? Alles läuft in diesem stimmungsreichen neuen Heimatfilm auf ein dramatisches Finale zu, dass den schönen Schein der Idylle endgültig beiseite schiebt.  (JS/MK)

Spielzeiten
Donnerstag, 5. September 21.30 Uhr, Festivalkino I
Freitag, 6. September, 19.15 Uhr, Festivalkino I
Sonntag, 8. September, 18.45 Uhr, Festivalkino 2

FSK: ab 12 Jahre

 

Peter Evers wuchs in München und Stuttgart auf. Nach seinem Abitur und Zivildienst arbeitete er unter anderem international als Werbe- und Reisefotograf. Außerdem studierte er Regie und Drehbuch an der Wiener Filmakademie und ist seither als freier Regisseur und Autor tätig. Nach seinem Kurzfilm „Ausweg“ (2016), präsentieren wir auf dem diesjährigen Festival des deutschen Films mit „A Gschicht über d´Lieb“ (2019) sein Spielfilmdebüt.

Regie & Buch: Peter Evers / Länge: 97 Min.

Kamera: Pascal Schmit / Schnitt: Silvia Schönhardt

Musik: Bob Gutdeutsch / Ton: André Zacher

Produzenten: Rüdiger Heinze, Stefan Sporbert

Redaktion: Stefanie Groß (SWR)

Produktion: Zum Goldenen Lamm Filmproduktion GmbH & Co. KG

Alleenstraße 2 . 71638 Ludwigsburg . Tel.: 07141 956 51 55

kontakt@zum-goldenen-lamm.com . www.zum-goldenen-lamm.com

Verleih: Edition Salzgeber . Prinzessinnenstraße 29 . 10969 Berlin

Tel.: 030 285 290 90 . info@salzgeber.de . www.salzgeber.de

Die Inselgespräche 2019

Festivaldirektor Dr. Michael Kötz mit „Pfalzsäule“ ausgezeichnet

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein ist eröffnet!

Zur Eröffnung des 15. Festivals des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein werden über 2.500 Gäste auf der Parkinsel erwartet

Die Jury des 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Vorverkauf und erste Gäste des 15. Festivals

Regiepreis Ludwigshafen 2019 für Rainer Kaufmann

Der „Preis für Schauspielkunst“ für Bjarne Mädel