>

Angel

Der Urlaub des belgischen Radsportlers Thierry im Senegal bringt alles durcheinander im Leben von Fae, der schönen schwarzen Prostituierten dort. Und umgekehrt. Eine Liebesgeschichte in der Fremde.

Spielfilm aus Belgien. Koproduktion mit den Niederlanden. In der Originalfassung (Französisch und Wolof) mit deutschen (und engl.) Untertiteln.

Diese Literaturverfilmung basiert auf einer wahren Geschichte. Ein belgischer Radsportprofi verliebt sich in einem Kurzurlaub, den er aus Erschöpfung antritt, buchstäblich rettungslos in die bildschöne Fae, die als Gelegenheitsprostituierte ihren Lebensunterhalt bestreitet. Zwei Menschen und zwei Welten, zwei Kulturen und zwei sich unmöglich verstehende Lebenswelten treffen aufeinander in einem sehr eigenwilligen und faszinierenden Film. Wir haben hier tatsächlich das Gefühl, wirklich auf den Straßen, im Alltagsleben des Senegal zu sein – während die Liebesgeschichte uns doch zugleich ganz unrealistisch erscheint. Ein buchstäblich wunderschöner, geheimnisvoller Film, in dem wir die für uns fremde Kultur mit den Augen des Europäers erleben, der das Fremde doch keinen Augenblick beherrscht, sondern im Gegenteil hier sogar untergehen wird.  (MK)

Spielzeiten
Mittwoch, 28. August, 21.15 Uhr, Festivalkino III
Sonntag, 1. September, 19.00 Uhr, Festivalkino III
Samstag, 7. September, 16.00 Uhr, Festivalkino III

FSK: ab 18 Jahre, da keine FSK

Koen Mortier (*1965, Belgien) begann seine Karriere 1996 mit den Kurzfilmen „Ana Temnei“ (1995) und „A Hard Day’s Works“ (1997). Mit beiden Filmen gewann er Preise bei mehreren europäischen Filmfestivals. Zusammen mit Joe Vanhoutteghem gründete er die Produktionsfirma CZAR Belgium. Gemeinsam produzierten sie zahlreiche prämierte  Werbespots und führen Regie unter dem Pseudonym Lionel Goldstein. Mortier gewann mit seinem TNT Werbespot „Push to Add Some Drama“ 8 Löwen beim Cannes Lions International Festival of Creativity sowie zahlreiche andere Preise.

Regie & Buch: Koen Mortier / Länge: 105 Min.

Kamera: Nicolas Karakatsanis / Schnitt: Nico Leunen

Musik: Soulsavers / Ton: Luc Cuveele, Senjan Jansen

Produzentin: Eurydice Gysel

Produktion & Verleih: Czar Film . Koolmijnenkaai 30-34 box 13 . 1080 Brussel (B)

Tel.: +32 (0)2 413 0770 . info@czar.be . www.czar.be

Weltvertrieb: Oration Films.  2275 Huntington Drive, Suite 512 San Marino, CA 91108 (US)

Tel.: +1 (0)626 353 02 32 . timothy@orationfilms.com . www.orationfilms.com

Die Inselgespräche 2019

Festivaldirektor Dr. Michael Kötz mit „Pfalzsäule“ ausgezeichnet

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein ist eröffnet!

Zur Eröffnung des 15. Festivals des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein werden über 2.500 Gäste auf der Parkinsel erwartet

Die Jury des 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Vorverkauf und erste Gäste des 15. Festivals

Regiepreis Ludwigshafen 2019 für Rainer Kaufmann

Der „Preis für Schauspielkunst“ für Bjarne Mädel