>

Dantza

Ein Bilderwerk der Schönheiten. Das Baskenland, seine Menschen, seine Traditionen – aber in einem Film voll Musik und Tanz, in dem die Augen nicht satt werden vor Freude.

Ein Musik- & Tanzfilm aus dem Baskenland, Spanien. In der Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

Ein Sturm zieht auf nach einem harten Arbeitstag auf den Feldern und lässt die Pflanzen wachsen, bis sie die Menschen als Früchte verzehren können. Und wenn die Menschen nicht mehr arbeiten, tanzen die Götter. Es geht um die Kreisläufe des Lebens. Aber niemand spricht hier darüber, kein Wort. Denn in diesem Film wird nur getanzt und Musik gemacht. Das Ergebnis ist ein hypnotisch wirkendes Kino unglaublich attraktiver Bilder mit hoher Sogwirkung. Opulent surreale Bilder präsentiert dieser Film, der zugleich ethnografisch das Baskenland zelebriert, in dem es wortwörtlich bildschön ist. Eine starke symbolische Bildersprache, ausdrucksvolle Tanzformationen, eindringliche Tableaus – ein ganz besonderer Film, nicht nur für LiebhaberInnen des Genres, sondern auch für all jene, die bisher dachten, in einem Film müsse unbedingt auch geredet werden, wenn er etwas erzählen will. Hier haben Sie das Gegenteil!  (MK)

Spielzeiten
Donnerstag, 29. August, 21.15 Uhr, Festivalkino III
Samstag, 7. September,11.30 Uhr, Festivalkino III
Sonntag, 8. September, 21.15 Uhr, Festivalkino III

FSK: ab 18 Jahre, da keine FSK

Telmo Esnal (*1967, Baskenland). Sein Film „Aupa Etxebeste!“ (2005) in Zusammenarbeit mit Asier Altuna gewann den Youth Award bei dem Internationalen Filmfestival von San Sebastián. Esnal führte auch bei sechs Kurzfilmen Regie, die  bei zahlreichen internationalen Filmfestivals gezeigt und ausgezeichnet wurden. Im Jahr 2017 bekam er für „Dantza“ den Glocal in Progress Award in San Sebastián.

Regie & Buch: Telmo Esnal / Länge: 98 Min.

Kamera: Javier Agirre Erauso / Schnitt: Laurent Dufreche

Musik: Pascal Gaigne, Mikel Urbeltz, Marian Arregi

Ton: Alazne Ameztoy, Xanti Salvador

Produzent: Marian Fernández Pascal

Produktion: Txintxua Films . Euskadi etorbidea 53 4A . 20110 Trintxerpe Gipuzkoa (ES)

Tel.: + 34 (0)943 393 380 . txintxua@txintxua.com . www.txintxua.com

Weltvertrieb: LATIDO FILMS. San Bernardo 20, 2º Of. 8 . 28015 Madrid (ES)

Tel: +34 (0)915 488 877 . latido@latidofilms.com . www.latidofilms.com

Der „Goldene Nils“ des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS geht an den Film „Rocca verändert die Welt“ von Regisseurin Katja Benrath

Der Filmkunstpreis 2019 des 15. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht an „Sag Du es mir“, Regie & Buch: Michael Fetter Nathansky

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein endet nach 19 intensiven Tagen

Preisgala für Julia Koschitz

Preisgala für Bjarne Mädel

Die Inselgespräche 2019

Festivaldirektor Dr. Michael Kötz mit „Pfalzsäule“ ausgezeichnet

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein ist eröffnet!