DER ROSENGARTEN VON MADAME VERNET

GASTBEITRAG aus Frankreich
Deutsche Synchronfassung

Wollen Sie mal in Blumen und Farben nur so schwelgen? Und mit dieser Madame der Rosen im französischen Burgund ihre „Firma“ retten? Und das mit allen Mitteln?

Mit Catherine Frot, Melan Omerta, Fatsah Bouyahmed, Olivia Côte, Marie Petiot, Vincent Dedienne

DER ROSENGARTEN VON MADAME VERNET

Foto: Neue Visionen Filmverleih

Hier im Burgund Frankreichs sind Familienunternehmen heilig. Besonders, wenn seit Jahrzehnten Rosen gezüchtet werden, Madame Vernet also den Gärtnereibetrieb schon vom Vater übernommen hat, seit Kindheit an mit den Rosen lebt. Sie ist eine Rosenkönigin, diese Madame der alten Schule und durchaus raffiniert, wenn auch heimlich. Viel genützt hat das bisher nicht angesichts des Konkurrenten, der als Großproduzent längst den chinesischen Markt beliefert, die umständlichen Verfahren der Veredelung aufgegeben hat, damit die Rosen nicht so lange halten. Madame Vernet ist traurig. Aber sie weiß auch, wie sie da wieder rauskommt. Drei echte Charaktere aus dem Resozialisierungsprogramm stehen vor ihr, sollen bei ihr arbeiten. „Hier riechts nach alten Frauen“, sagt der eine, als sie durch die Plantage gehen, „Ich rieche nichts“, sagt der andere. Bis sie mit Verblüffung erkennen, dass Madame längst erkannt hat, was in ihnen steckt und ein Ding drehen will mit ihnen. In unterschwelliger Ironie der gut gepflegten Landschaft des bürgerlichen Gewerbes, entführt diese unterhaltsame Komödie uns zum Blick hinter die Kulissen aller Art – und das sehr menschlich und wahrlich in Farbe. (MK)

Freiluftkino A
Do 02. Sept. 19:45 Uhr
Freiluftkino B
Mi 01. Sept. 22:00 Uhr
Do 09. Sept. 17:30 Uhr
Fr 10. Sept. 17:30 Uhr


FSK: ab 6 Jahre
94 Min.

Regie: Pierre Pinaud
Buch: Pierre Pinaud und Fadette Drouard
Länge: 94 Min.
Kamera: Guillaume Deffontaines
Schnitt: Valérie Deseine und LoÏc Lallemand
Musik: Mathieu Lamboley
Ton: Lucien Balibar. Olivier Walczak und Jean-Paul Hurier
Produzent*innen: Stéphanie Carreras und Philippe Pujo
Verleih: Neue Visionen Filmverleih GmbH . Schliemannstraße 5 . 10437 Berlin . Tel.: 030 440 088 44 . info@neuevisionen.de . www.neuevisionen.de

Pierre Pinaud (*1969) startete seine Karriere 1999 mit dem Kurzfilm „Mein schwules Kaninchen“, der auf zahlreichen internationalen Filmfestivals gezeigt wurde. Zehn Jahre später wurde er für einen weiteren Kurzfilm, „Les Miettes“ (2009), mit einem César, dem wichtigsten Filmpreis in Frankreich, ausgezeichnet. Sein Spielfilmdebüt machte er 2012 mit dem Drama „Sag, dass du mich liebst“.

Foto: Philippe Quaisse / UniFrance