>

Die schönste Zeit unseres Lebens

Regie & Buch: Nicolas Bedos
mit Fanny Ardant, Daniel Auteuil,
Doria Tillier, Guillaume Canet

Wenn Sie in die Vergangenheit reisen könnten, welche Zeit würden Sie wählen? Victor nimmt den 16. Mai 1974 – den Tag, an dem er seine Frau kennenlernte. Aber eigentlich geht es ums Kino in diesem Film: um dessen wunderbare Eigenschaft, jede Illusion zur Wirklichkeit zu machen.

Victor ist einer dieser nörgelnden, nie zufriedenen alten Männer – und seine Frau hat ihn rausgeworfen. Sein Sohn will ihm helfen: Da gibt es doch einen alten Freund des Vaters, der ein seltsames Unternehmen gegründet hat. (Eine Filmproduktion?) Dort kann man auf Wunsch in eine beliebige Epoche versetzt werden, nicht gerade preiswert, aber dafür mit perfekten Kulissen und Schauspieler*innen absolut authentisch inszeniert. Eine Zeitreise also – und damit auch genau das, was im Film passiert. Victor will nochmal dorthin zurück, wo er seine Frau kennenlernte, 1974 in einer Kneipe. Wunschgemäß wird die Situation inszeniert – und mit einer großartigen Perfektion erstehen die 1970er Jahre vor unseren Augen wieder auf. Und es ist wie damals: Victor verliebt sich. Allerdings kostet die Wiederholung des Abends, die er sich dann wünscht, sehr viel Geld. Wie das eben so ist im Film. Witzig-pointierte Dialoge kreisen um die Haltbarkeit der Liebe, um das Spiel aus Illusion und Wirklichkeit, um die Magie der Erinnerung – und des Kinos. „Ich weiß, dass alles nicht echt ist, es gefällt mir aber trotzdem“, sagt Victor. Sie werden es auch sagen!

Open Air-Kino
05. September 2020  |  15:30 Uhr
08. September 2020  |  21:00 Uhr
13. September 2020  |  21:00 Uhr

FSK: ab 12 Jahre
116 Min.

Open Air-Kino auf der Parkinsel und eine Retro-Ausgabe des Festivals online

Open Air Kino auf der Parkinsel von Ludwigshafen  anstelle des Festival des deutschen Films 2020

Das 16. FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN wird wegen der Corona-Pandemie nicht in gewohnter Form stattfinden

Herzlich Willkommen bei einem einzigartigen Festival!

Der „Goldene Nils“ des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS geht an den Film „Rocca verändert die Welt“ von Regisseurin Katja Benrath

Der Filmkunstpreis 2019 des 15. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht an „Sag Du es mir“, Regie & Buch: Michael Fetter Nathansky

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein endet nach 19 intensiven Tagen

Preisgala für Julia Koschitz