>

Es gilt das gesprochene Wort

Flugzeugkapitänin Marion ist eine kühle Frau, die ihr Leben im Griff hat wie die Flugzeuge, die sie steuert. Aber die Sehnsucht nach Liebe und Nähe ist stärker. „Es gilt das gesprochene Wort“, sagt die Standesbeamtin.

Mit Anne Ratte-Polle, Oğulcan Arman Uslu, Godehard Giese, Johanna Polley, Jörg Schüttauf

Die Frau ist einsam, auch wenn sie in Gesellschaft ist. Marion hat einen Schutzpanzer um ihre Seele gelegt, um zu funktionieren – als Flugzeugkapitänin und nicht weniger im Privatleben. Ihr Freund, ein Musiker, kann ein Lied davon singen. In den Ferien landet sie in einem Touristenort in der Türkei. Dort wiederum lebt ein junger Mann, der von einem besseren Leben träumt, ohne die Gelegenheitsjobs machen zu müssen, die auch darin bestehen, sich bei wohlhabenden Touristinnen zu prostituieren. Verblüfft erleben wir, dass ausgerechnet unsere zynisch-abweisende Pilotin beschließt, diesen jungen Türken zu heiraten. Vergeblich warten wir auf eine Erklärung – und kennen sie doch längst. Marion möchte heraus aus ihrer Einsamkeit und die vermeintlich bloße gute Tat, mit der sie dem jungen Mann zu einem besseren Leben verhilft, ist eine wunderbare Tarnung ihres Begehrens, das sie sich kaum selbst eingestehen will. Das Ganze ist faszinierend ins Bild gesetzt und gespielt.  (MK)

Foto: X Verleih AG / Erik Mosoni

Spielzeiten
Mittwoch, 28. August, 21.30 Uhr, Festivalkino I
Donnerstag, 29. August, 18.45 Uhr, Festivalkino II
Samstag, 31. August, 14.15 Uhr, Festivalkino II

 FSK: ab 12 Jahre

Ilker Çatak (*1984, Berlin) studierte Film- und Fernsehregie an der Dekra Hochschule für Medien in Berlin. Anschließend machte er an der Hamburg Media School seinen Master in Filmregie. Sein Abschlussfilm „Sadakat“ (2014) wurde mehrfach ausgezeichnet und gewann unter anderem 2015 den Student Academy Award in Gold. Nach seinem Spielfilmdebüt „Es war einmal Indianerland“ (2017) ist „Es gilt das gesprochene Wort“ (2019) sein zweiter Langspielfilm.

Regie: Ilker Çatak / Buch: Nils Mohl, Ilker Çatak / Länge: 120 Min.

Kamera: Florian Mag / Schnitt: Jan Ruschke, Sascha Gerlach

Musik: Marvin Miller / Ton: Joern Martens

Produzent: Ingo Fliess

Redaktion: Alexandra Staib (ZDF), Caroline von Senden (ZDF),

Olaf Grunert (ZDF/ARTE), Barbara Häbe (ARTE)

Produktion: if… Productions . Lindwurmstraße 108a . 80337 München

Tel.: 089 124 722 380 . info@ifproductions.de . www.ifproductions.de

Verleih: X Verleih AG . Kurfürstenstraße 57 . 10785 Berlin

Der „Goldene Nils“ des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS geht an den Film „Rocca verändert die Welt“ von Regisseurin Katja Benrath

Der Filmkunstpreis 2019 des 15. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht an „Sag Du es mir“, Regie & Buch: Michael Fetter Nathansky

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein endet nach 19 intensiven Tagen

Preisgala für Julia Koschitz

Preisgala für Bjarne Mädel

Die Inselgespräche 2019

Festivaldirektor Dr. Michael Kötz mit „Pfalzsäule“ ausgezeichnet

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein ist eröffnet!