FROSCH IM SCHNABEL

Wie entsteht eigentlich Armut und wer ist schuld daran, fragt dieser Dokumentarfilm mitten aus der Armenspeisung der Mannheimer Vesperkirche – und was kann man tun?

Mit Ilka Sobottke, Anne Ressel uvm.

FROSCH IM SCHNABEL

Nominiert für den Rheingold-Publikumspreis 2021

Foto: Alexander Kästel

„Solange der Frosch quer im Maul des Storches ist, hat er noch nicht verloren“, erklärt der Beinahe- Obdachlose Klaus mit erhobenem Zeigefinger den Titel dieses Dokumentarfilms über die Abgehängten und Aussichtslosen, die in der Mannheimer Versperkirche am Marktplatz zur Armenspeisung zusammenkommen. „Wie gerät man in die Armutsschiene?“, fragt die Pfarrerin Ilka Sobottke, die sich mit mutigen Ansprachen beim „Wort zum Sonntag“ in der ARD einen Namen gemacht hat, bei ihrer Predigt in der „CityKirche Konkordien“ und verkündet zur beliebten Armenspeisung das Programm der Aktion: „Himmelschreiendes Unrecht sucht himmelschreiendes Recht.“ Diese Dokumentation gibt den Helfer*innen ebenso wie den Betroffenen wieder eine Stimme. Sie kommen, um einmal satt zu werden. Aber dann geschehen unerwartete Begegnungen, deren traurige und verstörende sowie (ja) auch komische Geschichten der Film einfühlsam und nachdenklich machend mit einem fast heiteren Grundton erzählt. „Vielleicht singen die Engel ja doch schon.“ So drückt eine der beiden Pfarrerinnen die Hoffnung aus, die dieses Projekt mit vielen ehrenamtlichen Helfer*innen trägt. (JS)

Zeltkino B
So 12. Sept. 14:45 Uhr
Freiluftkino A
Di 07. Sept. 15:00 Uhr

Lehr-Programm gem.
§14 JuSchuG
88 Min.

Regie & Buch: Stefan Hillebrand
Länge: 88 Min.
Kamera: Torsten Truscheit
Schnitt: Ana R. Fernandes
Musik: Cellolitis I Nikolaus Heredieckerhoff
Ton: Stefan Hillebrand
Produzent: Stefan Hillebrand
Produktion: Frischfilm Produktion . Stefan Hillebrand . S6, 3 . 68161 Mannheim .
Verleih: Camino Filmverleih GmbH . Herdweg 27 . 70174 Stuttgart . Tel.: 071 162 611 810 . contact@camino-film.de . www.camino-film.de

Stefan Hillebrand (*1969) studierte Erziehungswissenschaften, Kriminologie und Jugendpsychiatrie, bevor er mit seinem Regie- und Drehbuchstudium begann. Neben seiner Tätigkeit in der Filmbranche ist er Dozent und Trainer für Improvisation und Schauspieler*innen am Improvisationstheater Mannheim. Auch auf der Parkinsel war er schon zu Gast, bei der ersten Ausgabe des Festivals des deutschen Films und zuletzt 2018 mit „Level up your life“.

Foto: Thommy Marco