Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Schorsch steigt in sein kleines rotes Flugzeug und haut ab. Er macht Ferien von jedem Sinn für Realitäten. Und das macht äußerst lebendig!

Mit Elmar Wepper, Emma Bading, Monika Baumgartner, Dagmar Manzel, Ulrich Tukur, Sunnyi Melles

Schorsch hat den Rasen fertig im Golfclub. Aber dem Präsidenten gefällt der Farbton des Grüns nicht, der ihm präsentiert wird und will nicht zahlen. Was macht Schorsch, der wirtschaftlich ruinierte Gärtner? Er schwingt sich in sein kleines, rotes Propellerflugzeug und fliegt davon – und zwar gleich allen: dem Zwangsvollstrecker, seiner Frau und all den Blumen und Pflanzen, von denen die beiden bisher gelebt haben. Von hier oben sieht alles schon gleich ganz anders aus. Weg mit dem Realitätssinn! Vernünftig ist er lang genug gewesen. Und draußen im Rest der Welt warten neue schöne Abenteuer und vor allem neue Begegnungen mit fremden Menschen auf ihn, denen er sich innerlich oft sehr verbunden fühlt – mit denen er das Wattenmeer entdeckt oder die Berge und überhaupt eine erstaunlich vielschichtige deutsche Landschaft. Was er sucht? Das Glück? Oder eine neue Heimat? Eigentlich hat Schorsch keinen Plan. Wegfliegen war das Wichtigste, sich das eigene Leben mal aus der Entfernung anschauen, ganz entspannt und ohne Pflichten. Wieder zurück, kann er den Feinden von gestern ganz neu begegnen, sich mit denen versöhnen, die es verdienen, aber auf jeden Fall die Gartenzwerge zerschmettern: das Eingezäunt-Sein im Leben. (MK/JS)

Spielzeiten:

Freitag, 24. August 2018, 19:00 Uhr, Festivalkino II

Samstag, 25. August 2018, 16:00 Uhr, Festivalkino II

Mittwoch, 29. August 2018, 18:00 Uhr, Festivalkino I

FSK: ohne Altersbeschränkung

Florian Gallenberger, Regie & Buchbearbeitung, studierte von 1992 bis 2000 an der HFF München. Neben seiner Tätigkeit als Filmschaffender hat er dort seit 2011 eine Professur inne. Viele seiner Filme sind preisgekrönt – bereits sein Spielfilmdebüt „Schatten der Zeit“ (2005) wurde mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. „Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon“ ist sein fünfter Langfilm.

Regie: Florian Gallenberger

Buch: Gernot Gricksch (bearbeitet von Florian Gallenberger),

nach dem Roman von Jockel Tschiersch

Länge: 116 Min. / Kamera: Daniela Knapp / Schnitt: Sven Budelmann

Musik: Enis Rotthoff / Ton: Andreas Wölki

Produzenten: Benjamin Herrmann, Luca Verhoeven, Christian Hofer

Produktion: Majestic Filmproduktion GmbH . Bleibtreustraße 15 . 10623 Berlin

Tel.: 030 887 144 80 . info@majestic.de . www.majestic.de

Koproduktion: ARD Degeto

Verleih: Majestic Filmverleih GmbH . Bleibtreustraße 15 . 10623 Berlin

Tel.: 030 887 144 80 . info@majestic.de . www.majestic.de

Das 14. FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht nach 19 Tagen mit jetzt 115.000 Besuchern zu Ende

Der „Goldene Nils“ des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS geht an den Film „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ von Dennis Gansel

Der Filmkunstpreis 2018 des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht an „Murot und das Murmeltier“ von Dietrich Brüggemann

Hans Weingartner mit „Regiepreis Ludwigshafen“ ausgezeichnet

Preisgala für Iris Berben

Das 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein ist eröffnet:

Die Jury des 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Die Gäste des 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein