>

Hiwwe wie Driwwe

Es gibt eine halbe Million Pfälzer in Amerika. Und sie lieben und pflegen ihren Dialekt. Dieser Film erzählt davon – leidenschaftlich auf der Suche nach der Seele des Pfälzischen.

Mit Douglas Madenford, Dr. Michael Werner, Christian „Chako“ Habekost

Wissen Sie was ein „Schnickelfritz“ ist? Wenn nicht, dann müssen Sie vielleicht nach Pennsylvania reisen, um sich den Begriff in Pennsylvania-Dutch oder Doitsch erklären zu lassen. Denn diese Abart des Pfälzischen wird dort gesprochen, seit vor 300 Jahren SiedlerInnen aus der Pfalz auf der Flucht vor Elend und politischer Unterdrückung in ihrer Heimat in die USA auswanderten. Sie waren dazu aufgefordert vom Quäker Fürsten William Penn, wie man noch heute oft hören kann, und ließen sich in Pennsylvania nieder, wo sogar die Landschaft ihrer alten Heimat glich. Heute feiern sie ihre Wurzeln und damit ihren Dialekt auf Straßenfesten und mancher kann sich noch an den alten Großvater erinnern, der damals gar kein Englisch konnte, als er schon hier lebte. Dieser Film bringt PfälzerInnen von „Hiwwe wie Driwwe“ zusammen und forscht nach den Gemeinsamkeiten der pfälzischen Seele auf beiden Kontinenten. Eine vergnügliche Spurensuche für alle PfälzerInnen und solche, die es werden wollen.  (JS/MK)

Spielzeiten
Donnerstag, 22. August, 18.45 Uhr, Festivalkino II
Freitag, 23. August, 16.30 Uhr, Festivalkino II
Samstag, 24. August, 17.00 Uhr, Festivalkino III

FSK: ohne Altersbeschränkung

Christian Schega studierte MultiMediaArt an der FH Salzburg und anschließend International Producing an der Filmakademie Baden-Württemberg. 2015 schloss er das Studium mit Diplom ab und arbeitet seither als selbstständiger Produzent für diverse Auftraggeber.

Benjamin Wagener arbeitete nach seinem Studium im Bereich Medienpädagogik an der Universität Landau und ab 2005 als freiberuflicher Kamera- und Lichtassistent. Seit 2007 ist er als selbstständiger Kameramann und Cutter aktiv.

Regie & Buch: Christian Schega, Benjamin Wagener / Länge: 90 Min.

Kamera & Schnitt: Benjamin Wagener

Musik: John Schmidt, Chris LaRose, Dapper Dan Men, New Paltz Band

Ton: Björn Brettschneider, Björn Thiele / Tongestaltung: Tobias Scherer

Produzenten: Christian Schega, Benjamin Wagener

Produktion & Verleih: Christian Schega & Benjamin Wagener GbR

Walter-Flex-Straße 10 . 71640 Ludwigsburg . Tel.: 06341 945 935

info@hiwwewiedriwwe.com . www.hiwwewiedriwwe.com

Der „Goldene Nils“ des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS geht an den Film „Rocca verändert die Welt“ von Regisseurin Katja Benrath

Der Filmkunstpreis 2019 des 15. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht an „Sag Du es mir“, Regie & Buch: Michael Fetter Nathansky

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein endet nach 19 intensiven Tagen

Preisgala für Julia Koschitz

Preisgala für Bjarne Mädel

Die Inselgespräche 2019

Festivaldirektor Dr. Michael Kötz mit „Pfalzsäule“ ausgezeichnet

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein ist eröffnet!