Jenseits der Angst

Ein Psychothriller in der Modewelt, elegant und stylish, spannend und hintergründig. Virtuos ins Bild gesetzt.

Mit Anja Kling, Benjamin Sadler, Moritz Grove, Milena Dreißig, Svenja Jung, Dirk Borchardt, Tobias Oertel

Schon der Beginn dieses Filmes ist mehr als doppeldeutig. Eine Frau im roten Chiffonkleid stürzt sich spektakulär vom Dach eines Hauses in den Tod, nur um gleich wieder aufgeweckt zu werden aus diesem Albtraum, mit der Bemerkung: „Wir müssen uns entscheiden!“ Wertvolle Stoffballen scheinen zu fehlen beim Modelabel, das sie mit ihrem Mann betreibt und im Model-Casting muss sie sich tatsächlich entscheiden – ausgerechnet für eine Frau, die sie kurze Zeit später mit ihrem Mann beim Sex im Auto zu erwischen scheint. Irgendetwas stimmt nicht mit der Designerin Lisa. Ihre Lebenswelt besteht aus einer Mixtur aus wahren Begebenheiten und eingebildetem Zeugs. Auch die tote Nebenbuhlerin taucht quicklebendig wieder auf. Lauter Wahnvorstellungen: Das behauptet ein scheinbar wohlmeinender Kollege, der ihr außerdem weismachen will, dass ihr Asthma-Spray und auch alle Getränke von ihrem Mann mit Drogen versetzt worden sind. Und bei der Vernissage  spielt eine Band und rühmt den neuen Lebensstil und auch sonst lässt dieser Angstthriller keine Pointe aus, das „moderne“ Leben zu feiern. In Wahrheit freilich sind die egomanischen Bösewichte dieses Films doch ziemlich altmodische Verbrecher mit gut bekannten Motiven. (JS)

Spielzeiten:

Donnerstag, 30. August 2018, 19:15 Uhr, Festivalkino II

Freitag, 31. August 2018, 16:00 Uhr, Festivalkino I

Samstag, 01. September 2018, 22:00 Uhr, Festivalkino I

FSK: ab 18 Jahre, da keine FSK

Thorsten Näter, Regie & Buch, realisiert seit 1978 Fernsehfilme, die vornehmlich dem Krimi-Genre zuzurechnen sind. So führte er bei zahlreichen Folgen der Reihen „Tatort“, „Wilsberg“, „Bella Block“ oder dem „Bozenkrimi“ Regie. In vielen Fällen verfasste der gebürtige Hamburger auch das entsprechende Drehbuch, wie bei „Jenseits der Angst“ (2018), den wir Ihnen in diesem Jahr hier auf der Parkinsel präsentieren.

Regie & Buch: Thorsten Näter / Länge: 90 Min.

Kamera: Joachim Hasse / Schnitt: Julia von Frihling

Musik: Axel Donner / Ton: Michael Junge

Produzent: Dr. Eberhard Jost

Redaktion: Gabriele Heuser (ZDF)

Produktion: JoJo Film – und Fernsehproduktion GmbH . Hagenauer Straße 42

65203 Wiesbaden . Tel.: 0611 988 937 10 . buero@jojo-film.de

Das 14. FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht nach 19 Tagen mit jetzt 115.000 Besuchern zu Ende

Der „Goldene Nils“ des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS geht an den Film „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ von Dennis Gansel

Der Filmkunstpreis 2018 des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht an „Murot und das Murmeltier“ von Dietrich Brüggemann

Hans Weingartner mit „Regiepreis Ludwigshafen“ ausgezeichnet

Preisgala für Iris Berben

Das 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein ist eröffnet:

Die Jury des 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Die Gäste des 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein