KÖNIG BANSAH UND SEINE TOCHTER

In Afrika ist er ein König – in Ludwigshafen ist er KFZ-Mechaniker. Ein Leben in zwei Welten.

Mit König Bansah und Tochter Katharina

KÖNIG BANSAH UND SEINE TOCHTER

Nominiert für den Rheingold-Publikumspreis 2021

Foto: kurhaus production

Céphas Bansah fühlt sich in seiner KFZ-Werkstatt in Ludwigshafen pudelwohl. „Ich bin ein alter Kurpfälzer,“ sagt der Ghanaer überzeugt. Aber er ist auch tatsächlich ein König, König des Volkes der Ewe mit über 200.000 Untertan*innen im fernen Westafrika. Dort initiiert er zahlreiche Hilfsprojekte, baut Brunnen und stiftet Frieden zwischen den Clans. Dazu reist er mit seiner Tochter Katharina, die Künstlerin und aktive Feministin ist, dorthin: „Ich bin Tochter eines Königs, aber ich bin keine Prinzessin“, sagt sie und besichtigt die neue Schullehrwerkstatt, die deutsches Brot backen wird, wie Bansah betont. Dieser Dokumentarfilm beobachtet sein Leben in Ludwigshafen als Autoschrauber und in Ghana als verehrter „König Bansah“. Da stehen Vater und Tochter einmal vor Statuen der Ahnen. „Ich bin lustig wie meine Mutter und hart wie mein Vater“, klärt Bansah die Tochter auf und beide werden auf einmal heiter. Katharina soll die Thronfolge des 70-Jährigen übernehmen, kann sich dies aber noch nicht so richtig vorstellen. Und so sitzen die beiden am Rhein – es könnte glatt auf der Parkinsel sein – und diskutieren über ihre Ideen für die Zukunft. Sie können sie dabei beobachten. In diesem schönen Film aus Ludwigshafen. (JS)

Freiluftkino B
Di 14. Sept. 15:00 Uhr
Zeltkino B
Do 16. Sept. 17:00 Uhr

ab 12 Jahre
86 Min.

Regie & Buch: Agnes Lisa Wegner
Länge: 86 Min.
Kamera: Marcus Winterbauer
Schnitt: Ulrike Tortora
Musik: Ziggy Has Ardeur
Ton: Oliver Stahn
Produzenten: Christoph Holthof, Daniel Reich
Redaktion: Christian Cloos (ZDF – Das kleine Fernsehspiel)
Produktion: kurhaus production Film & Medien GmbH . Fremersbergstraße 77a
76530 Baden-Baden . Tel.: 07221 302 19 06 . office@kurhausproduction.de www.kurhausproduction.de
Verleih: Rushlake Media GmbH . Breite Str. 48-50 . 50667 Köln . Tel.: 0221 588 321-80
info@rushlake-media.com . www.rushlake-media.com

Agnes Lisa Wegner studierte in Berlin und an der Harvard University Amerikanistik und Filmwissenschaft. Nach einigen Jahren der Arbeit in der Menschenrechtspolitik hat sie sich als Autorin selbstständig gemacht, bevor sie Dokumentarfilme für Kino und Fernsehen umzusetzen begann. Ihr Film „Amanda und das Land am Ende der Straße“ (2015) wurde mit dem Goldenen Spatz 2015 ausgezeichnet.

Foto: Hendrik Ertel