>

Matze, Kebab und Sauerkraut

Regie: Christoph Schnee
Buch: Timothy Tremper
mit Andrea Sawatzki, Christine Eixenberger,
Franz Dinda, Omar El-Saeidi, Francis Fulton-Smith

Eine Komödie aus dem Deutschland von heute, zwischen Araber*innen, Türk*innen, Jüd*innen und den Müllers und Meiers der alten deutschen Tradition. Und Noah und Hakim lieben dieselbe Blondine …

Eine Culture-Clash-Komödie vor einem an sich ernsten Hintergrund, leben wir doch, auch wenn manche es nicht wissen wollen, hierzulande längst in einer Kultur der täglichen Vermischung von an sich grundverschiedenen kulturellen .bereinkünften – eben mit Kebab, Matze oder doch Sauerkraut. Eigentlich aber leben sie nebeneinander her: die Menschen in der Welt patriarchaler türkischer Strukturen, smarter Jungjuristen, deutscher Traditionen, auch traditioneller jüdischer Weltsicht. Wir leben, so der Film, in einer Welt der Klischees und Vorurteile, naiver Wahrheiten und Sehnsüchte. Nach der Traumfrau zum Beispiel, die blond, blauäugig und ganz deutsch ist und die der Jude Noah genauso erobern möchte wie der Muslim Hakim. Und das, obwohl in beiden Familien das in Wahrheit nicht gern gesehen wird, allen Beteuerungen zum Trotz. Wie gut leben wir eigentlich wirklich zusammen? Ein bunter, quirliger und temporeicher Film, ein Film, der auch tiefere Fragen leicht behandelt. Ein Unterhaltungsfilm, der sich gern dort bewegt, wo er die Menschen auf jeden Fall erreicht: bei den mal so dahin gesagten Vorurteilen aller Art. 

Open Air-Kino
29. August 2020  |  18.30 Uhr
01. September 2020  |  16.00 Uhr
04. September 2020  |  18.30 Uhr

Empfehlung: ab 12 Jahre
90 Min.

Filmstill: CCC Filmkunst Foto Oliver

Begeistert und dankbar — Festivalnotausgabe voller Erfolg

Mit historischer Kleinausgabe eröffnet das 16. Festival des deutschen Films sein Open Air-Kino

Open Air-Kino auf der Parkinsel und eine Retro-Ausgabe des Festivals online

Open Air Kino auf der Parkinsel von Ludwigshafen  anstelle des Festival des deutschen Films 2020

Das 16. FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN wird wegen der Corona-Pandemie nicht in gewohnter Form stattfinden

Herzlich Willkommen bei einem einzigartigen Festival!

Der „Goldene Nils“ des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS geht an den Film „Rocca verändert die Welt“ von Regisseurin Katja Benrath

Der Filmkunstpreis 2019 des 15. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht an „Sag Du es mir“, Regie & Buch: Michael Fetter Nathansky