>

Ramen Shop

Eine klassische Nudelsuppe rettet die Welt. Essen und Geschichte. Kochen und Familie. Achten sie auf die charakteristischen Schlürfgeräusche beim Verzehr! Kulinarisches Kino.

Die Nudelsuppe, so wie sie die Großmutter im heimischen Singapur gekocht hat, ist legendär. Sie heißt „Ramen“ und köchelt samt Fleisch, Ei und Gemüse stundenlang vor sich hin. Die besondere Zutat sind aber Rippchen, das muss Masato im japanischen Restaurant in Takasaki erfahren, als urplötzlich sein Vater stirbt – am Herd natürlich, wo die Suppe noch kocht. Nach der Beerdigung macht er sich auf die Spuren- und Familiensuche, die ganz am Ende wieder zu der titelgebenden Suppe führt. Uralte ungesühnte Konflikte werden noch einmal ausgetragen, bis sich am Ende alle um das kulinarisch vorzügliche Menü scharen, das durch die spezielle Nudelsuppe erst zu dem wird, was eine Familie zusammenhält. Mehr als das: Ganz nebenbei zeigt der Film in opulenten Bildern den Wettstreit verschiedener asiatischer Küchentraditionen. Außergewöhnlicher Augenschmaus und besonders sinnlicher Kinogenuss.  (JS)

FSK: ohne Altersbeschränkung, 89 Min.

Spielzeiten
Mittwoch, 28. August,  20.45 Uhr, Rheinufer
Donnerstag, 5. September, 20.45 Uhr, Rheinufer

 

Der „Goldene Nils“ des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS geht an den Film „Rocca verändert die Welt“ von Regisseurin Katja Benrath

Der Filmkunstpreis 2019 des 15. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht an „Sag Du es mir“, Regie & Buch: Michael Fetter Nathansky

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein endet nach 19 intensiven Tagen

Preisgala für Julia Koschitz

Preisgala für Bjarne Mädel

Die Inselgespräche 2019

Festivaldirektor Dr. Michael Kötz mit „Pfalzsäule“ ausgezeichnet

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein ist eröffnet!