SPREEWALDKRIMI XV - DIE SIEBTE PERSON

Nominiert für den Rheingold Publikumspreis 2022

Der neue „Spreewaldkrimi“ – wie immer mit jener einzigartig-filmischen Atmosphäre, die kein anderer Fernsehkrimi zustande bringt.

— Krimi stilbewusst —

SPREEWALDKRIMI XV - DIE SIEBTE PERSON

Foto: ©ZDF / Arnim Thomaß

Mit Christian Redl, Thorsten
Merten, Alina Stiegler, Friederike
Becht, Philipp Hochmair, Yun
Huang, Anna Herrmann, Frida
Lovisa Hamann, Sibel Limbird,
Oleg Tikhomirov, Birge Schade

Ein Ferienhaus geht in Flammen auf. Ein bekannter Politiker wird ermordet und an Krügers Bauwagen erscheint eine unbekannte Frau, die ihn vor all dem warnt. Und gleich stecken wir mittendrin in einem alten Verbrechen, das ans Licht will, wobei es sehr hilft, dass schon der Spreewald selbst stets eine verwunschene Seelenlandschaft ist, die schon die „ganz normal“ agierenden Ermittler Fichte und Bohn gehörig in die Irre zu führen vermag. Noch viel mehr aber haben alle Beteiligten mit der jungen Psychiatriepatientin Maya zu kämpfen, in der sechs verschiedene Identitäten um die Entscheidungshoheit ringen. Eine siebte Person spaltet sich außerdem gerade ab, sagt die Psychologin. Wie wird diese das weitere Geschehen beeinflussen? Weitere Verbrechen drohen. Als gestandener „Guru des Spreewaldes“, der dessen innere Magie geradezu „lebt“ ist vor allem Krüger als Vermittler zwischen den Welten gefragt. Nur er kann die chronische Verwirrung der Gefühlswelten dauerhaft auflösen. (JS)

Lars-Gunnar Lotz (*1982, Bad Ischl/Österreich) studierte zuerst Visuelle Kommunikation an der Kunsthochschule Kassel, bevor er 2005 an die Filmakademie Baden-Württemberg ins Fach Regie wechselte. Die Inspiration für das Drehbuch seiner ersten Regiearbeit „Lisanne“ war seine an Down-Syndrom erkrankte Schwester. 2012 war er bereits mit seinem Abschlussfilm „Schuld sind immer die Anderen“ auf dem Filmfestival vertreten, sowie 2019 mit der fürs ZDF produzierten Romanverfilmung „Tage des letzten Schnees“.

Regie: Lars-Gunnar Lotz
Buch: Nils-Morten Osburg
Länge: 89 Min.
Kamera: Julia Daschner
Schnitt: Stefan Stabenow
Musik: Matthias Weber
Ton: Christoph Köpf
Produzent: Wolfgang Esser
Redaktion: Pit Rampelt (ZDF)
Produktion: Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH . Steinhöft 11 (Slomanhaus). 20459 Hamburg . Tel.: 0170 929 3468 . hamburg@networkmovie.de . www.networkmovie.de