TOTENTANZ — SPREEWALDKRIMI XIII

Winter im Spreewald, Tradition und Moderne, wendische Fastnacht und mörderische Posts im Internet.

Mit Thorsten Merten, Christian Redl, Claudia Geisler-Bading, Ron Helbig, Matti Schmidt-Schaller, Marlene Tanczik, Enno Trebs, Kjell Brutscheidt, Luzia Oppermann

Wir zeigen diesen Film mit dem „Corona Bonus“ trotz der erfolgten Ausstrahlung, weil die Pandemie 2020 seine Premiere bei uns verhindert hat.

TOTENTANZ — SPREEWALDKRIMI XIII

Nominiert für den Rheingold-Publikumspreis 2021

Foto: ZDF / Arnim Thomaß

Der Spreewaldkrimi spielt nicht nur in dieser Gegend südlich von Berlin, er macht diese Landschaft zu seinem Hauptdarsteller – und dessen „Kommissar“, verkörpert von Christian Redl, wirkt, als sei er mit diesem Wald so verwachsen, dass er regelmäßig vom Kollegen Fichte (Thorsten Merten) wieder zurück in die Realität eines Krimis geholt werden muss. In der 13. Ausgabe dieses außergewöhnlich interessanten Fernsehformates, ausgestrahlt im Februar 2021, geht es um einen Blogger „im Westen“, der zur Fastnacht zurück in seine Heimat kommt – und dies nicht überlebt, nackt auf dem Acker gefunden wird. Es ist Winter im Spreewald und der Rauhreif erzählt von der Vergänglichkeit – Krähen auf dem Feld, Krähen auch über der jungen Frau, wenn sie an der Bushaltestelle steht und das Mobbing beginnt, sobald sie einsteigt. Es ist als hätten sich alle verschworen, ihr zu schaden – und doch ist es in Wahrheit das Internet, die Posts, die in den „Social Media“ Kanälen für Rufmord verantwortlich sind. „Totentanz“ hat eine ganz außergewöhnlich faszinierende Atmosphäre, für die auch der damit ausscheidende, langjährige Drehbuchautor Thomas Kirchner verantwortlich ist. (MK)

Zeltkino A
Di 14. Sept. 16:30 Uhr
Zeltkino B
So 12. Sept. 21:30 Uhr
Freiluftkino B
Mo 13. Sept. 15:00 Uhr

ab 12 Jahre
88 Min.

GRATIS-VORSTELLUNG
am So, 12. Sept. 10.00 Uhr Zeltkino B

Wir möchten Ihnen die Gelegenheit geben, vor der Premiere des nagelneuen 14. Spreewaldkrimis TOTE TRAUERN NICHT heute um 17.00 Uhr den Spreewaldkrimi Nr. 13 zu sehen, der die Vorgeschichte der neuen Folge erzählt. Seine reguläre (kostenpflichtige) Vorstellung hat TOTENTANZ heute um 21.30 Uhr, diese zusätzlich eingeschobene Vorstellung ist gratis - Sie sind herzlich eingeladen!

Regie: Kai Wessel
Buch: Thomas Kirchner
Länge: 88 Min.
Kamera: Moritz Schultheiß
Szenenbild: Thilo Mengler
Kostüm: Petra Fichtner
Schnitt: Tina Freitag
Musik: Ralf Wienrich
Ton: Christoph Köpf
Produzent: Wolfgang Esser
Redaktion: Pit Rampelt (ZDF)
Produktion: Aspekt Telefilm-Produktion GmbH . Semperstr. 26 . 22303 Hamburg . Tel.: 040 284 076 80 . info@aspekt-telefilm.de . www.aspekt-telefilm.de
Verleih: ZDF Enterprises GmbH . Erich-Dombrowski-Str. 1 . 55127 Mainz . Tel.: 06131 991 0
info@zdf-enterprises.de

Die Regisseurin Manele Labidi (c)VivianaMorizet.jpg

Kai Wessel (*1961) begann seine Karriere als Regieassistent, bevor er selbst die Rolle des Regisseurs übernahm und zahlreiche preisgekrönte Filme realisierte, unter anderem „Hat er Arbeit?“, der 2002 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. Schon zwei Filme des geborenen Hamburgers wurden auf der Parkinsel gezeigt, zuletzt der Spreewaldkrimi „Zwischen Tod und Leben“ auf dem 13. Festival des deutschen Films.