WUNDERSCHÖN

Nominiert für den Filmkunstpreis und den Rheingold Publikumspreis 2022

Die Erfolgskomödie des Jahres. Fünf Frauen zwischen Verzweiflung und trotziger Optimierung. Also ganz normale Frauenleben.

— Komödie stilbewusst —

WUNDERSCHÖN

Foto: © Warner Bros. Pictures Germany

Mit Karoline Herfurth,
Martina Gedeck, Nora Tschirner,
Joachim Król, Emilia Schüle,
Friedrich Mücke,
Dilara Aylin Ziem,
Maximilian Brückner,
Luna Arwen Krüger

Frauke findet, ihr Mann schaut sie nicht einmal mehr an. Julie will sich zum Topmodel bis auf den Laufsteg hungern. Als zweifache Mutter fühlt sich Sonja sowieso nicht mehr attraktiv und Vicky hat schon alles aufgegeben. Ist es nicht einfacher gleich „Single“ zu bleiben? Jedenfalls findet sich keine „wunderschön“ und alle suchen ständig nach ihren körperlichen Makeln: Ein paar Pfunde zu viel, Dehnungsstreifen, unerwünschte Haare an den falschen Stellen. Dreht sich überhaupt noch jemand nach mir um? Karoline Herfurth geht mit ihrem Film ans Eingemachte. Denn wer glaubt, sich selbst optimieren zu müssen, hat es schwer, sich zu verwirklichen. Aus der Falle des Body-Shaming führt nur die Liebe zu sich selbst. Sie allein macht selbstbewusst. Dass die Darstellerinnen, einschließlich der Regisseurin selbst, großartig sind, muss gar nicht erwähnt werden. Ganz offensichtlich wussten sie alle, um was es geht. Und weil Karoline Herfurth auch mit ihrem dritten Film als Regisseurin trotz der Schwere des Themas partout keinen jammernden Problemfilm drehen wollte, verlässt frau nach so vielen wahrhaftig alltäglichen, aber überaus komischen Szenen das Kino wie nach einer Kur, von innen heraus „wunderschön“. (JS/MK)

Mit der GRETA-APP können Sie diesen Film barrierefrei erleben. Weitere Informationen finden Sie unter www.gretaundstarks.de

Karoline Herfurth (*1986, Berlin) arbeitet bereits fast 25 Jahre als Schauspielerin und hat seitdem an über 30 Kinoproduktionen mitgewirkt, darunter die Publikumserfolge „Fack ju Göhte 1 & 2“ (2013, 2015) sowie „Das Perfekte Geheimnis“ (2019). Für ihre Leistung im Film „Im Winter ein Jahr“ erhielt sie 2009 unter anderem den Bayerischen Filmpreis als Beste Nachwuchsschauspielerin. 2016 erschien ihr Spielfilmdebüt als Regisseurin „SMS für dich“, 2019 folgte ihre zweite Regiearbeit „Sweethearts“.

Regie: Karoline Herfurth
Buch: Lena Stahl, Monika Fäßler, Karoline Herfurth
Länge: 132 Min.
Kamera: Daniel Gottschalk
Schnitt: Linda Bosch
Musik: Annette Focks
Ton: Rainer Gerlach
Produzent: Lothar Hellinger, Christopher Doll
Produktion: Hellinger/Doll Filmproduktion . Viktoria-Luise-Platz 7 . 10777 Berlin . Tel.: 030 810 332 83 . info@hellingerdoll.com . www.hellingerdoll.com
Verleih: Warner Bros. Entertainment GmbH . Johanna von Fehrn-Stender . Humboldtstraße 62 . 22083 Hamburg . Tel.: 040 226 500 . johanna.vonferhrn-stender@warnerbros.com . www.warnerbros.com