Zwei Herren im Anzug

Gespräche im Wirtshaus. 100 Jahre deutsche Geschichte – und Bierbichler dazwischen. Ein Heimatfilm der besonderen Art.

Mit Josef Bierbichler, Martina Gedeck, Simon Donatz, Irm Hermann

Auf dem Filmplakat sieht man zwei Männer mit schwarzen Hüten, die schon fast bis zu den Schultern im Wasser versinken. Man sieht nicht in ihre Gesichter, weil sie in die Ferne schauen. Josef Bierbichler verfilmt mit sich selbst in der Hauptrolle seinen Roman „Mittelreich“ als surreal verfremdete Zeitchronik mit bayrisch-anarchistischen Anekdoten, jenseits aller Eindeutigkeiten. Ein deutsches Requiem, das 100 Jahre Geschichte spiegelt, mit wundersamer Himmelfahrt samt allermöglichen Obszönitäten. Natürlich finden die wichtigsten Gespräche von Wirt Pankraz mit seinem Sohn Semi im Wirtshaus statt. Die Ehefrau und Mutter ist soeben gestorben, Erinnerungen an sie kann man nicht festhalten und im Rückblick schon gar nicht bewerten. „Ich war zwar nie ein Nazi, kein Nazi aber war ich nie.“ – Mit diesem Satz und in zahlreichen Rückblenden umkreist Bierbichler die Ungereimtheiten einer traditionellen Familiensaga bis zur Kindheit im Kaiserreich und zur persönlichen Widerspiegelung der Nazipropaganda aus Leni Riefenstahls Parteitagsfilm. Der verdrehte „Heimatfilm“ ist ein immerwährender Leichenschmaus. Dieses „Mittelreich“ bleibt trotz gewagtester Verfremdungen und aller wunderbaren Tableaus in schwarz-weiß grandios unerlöst. (JS)

Spielzeiten:

Mittwoch, 29. August 2018, 15:00 Uhr, Festivalkino I

Dienstag, 28. August 2018, 21:00 Uhr, Festivalkino II

Sonntag, 02. September 2018, 11:00 Uhr, Festivalkino I

Samstag, 08. September 2018, 11:00 Uhr, Festivalkino I

FSK: ab 12 Jahre

Josef Bierbichler, Regie, Buch & Schauspiel, ist von Haus aus Schriftsteller und Schauspieler bei Theater und Film. Für seine darstellende Leistung im Film „Winterreise“ (2006) gewann er 2007 den Deutschen Filmpreis. Der Film von Hans Steinbichler lief wie viele andere, in denen Bierbichler spielte, auch in Ludwigshafen. „Zwei Herren im Anzug“ (2017) ist seine zweite Regiearbeit und basiert auf seinem Roman.

Regie & Buch: Josef Bierbichler / Länge: 139 Min.

Kamera: Tom Fährmann / Schnitt: Karina Ressler

Musik: Timo Kreuser, Kofelgschroa / Ton: Frank Heidbrink

Produzent: Stefan Arndt, Uwe Schott

Produktion: X Filme Creative Pool GmbH . Kurfürstenstraße 57

10785 Berlin . Tel.: 030 230 833 11 . info@x-filme.de . www.x-filme.de

Verleih: X Verleih AG . Kurfürstenstraße 57 . 10785 Berlin

Tel.: 030 269 336 00 . info@x-verleih.de . www.x-verleih.de

Das 14. FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht nach 19 Tagen mit jetzt 115.000 Besuchern zu Ende

Der „Goldene Nils“ des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS geht an den Film „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ von Dennis Gansel

Der Filmkunstpreis 2018 des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht an „Murot und das Murmeltier“ von Dietrich Brüggemann

Hans Weingartner mit „Regiepreis Ludwigshafen“ ausgezeichnet

Preisgala für Iris Berben

Das 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein ist eröffnet:

Die Jury des 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Die Gäste des 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein