Filmfestival im Trockenen!

Ludwigshafen, 04.06.2013 — Das neunte Festival des deutschen Films beginnt pünktlich am 13. Juni unmittelbar neben der Parkinsel von Ludwigshafen am Rhein
Nachdem das Hochwasser die Parkinsel überschwemmt hat und auch nach dem Rückgang des Wassers in der kommende Woche die Standsicherheit der Bäume zu Beginn der Festivalzeit nicht garantiert werden kann, hat sich die Festivaldirektion gestern Nacht entschlossen, das am 13. Juni beginnende Filmfestival an einem Ausweichstandort unmittelbar neben der Parkinsel stattfinden zu lassen. „Dieser Ort ist eine gute Alternative, trocken und sicher und mit einem schönen Blick auf die Parkinsel und den Rhein, an dem wir jetzt im Rekordtempo die komplette Zeltlandschaft errichten. Es wird am 13. Juni wie versprochen pünktlich losgehen“, sagte Festivaldirektor Dr. Michael Kötz. Das neue Gelände befindet sich am Luitpoldhafen unmittelbar an der Schneckennudelbrücke, neben dem Festivalparkplatz direkt an der Haltestelle des Busshuttle.
Die Entscheidung fiel nachdem klar war, dass das Hochwasser nicht rechtzeitig wieder vollständig zurückgegangen sein wird und das aufgeschwemmte Gelände erst mit Beginn des Festivals auf die Standsicherheit der großen Bäume untersucht werden kann. „Es wäre zu riskant, die Parkinsel in den kommenden 14 Tagen so intensiv zu nutzen und ich bin überzeugt, die Besucher werden verstehen, dass wir in diesem Jahr der höheren Gewalt weichen“, sagte Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse, die diese Lösung des Problems nach der gemeinsamen Abwägung aller Alternativen sehr begrüßt.
Weitere Details dazu sowie Neuigkeiten zum Programm und angekündigten Gästen erhalten Sie am 5. Juni um 11.00 Uhr, Parkinsel, Inselbastei bei der Pressekonferenz.

Kontakt:
Festival des deutschen Films
Jessica Lammer
Koordination Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0)621-15 60 153
E-Mail: presse@fflu.de         

www.fflu.de Pressemitteilung im PDF-Format hier.

Der „Goldene Nils“ des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS geht an den Film „Rocca verändert die Welt“ von Regisseurin Katja Benrath

Der Filmkunstpreis 2019 des 15. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht an „Sag Du es mir“, Regie & Buch: Michael Fetter Nathansky

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein endet nach 19 intensiven Tagen

Preisgala für Julia Koschitz

Preisgala für Bjarne Mädel

Die Inselgespräche 2019

Festivaldirektor Dr. Michael Kötz mit „Pfalzsäule“ ausgezeichnet

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein ist eröffnet!