Neue Gäste des 12. Festivals des deutschen Films

Ludwigshafen, den 3. Juni 2016 — Der Schauspielerin Corinna Harfouch muss es auf der Parkinsel am Rhein bei Ludwigshafen im letzten Jahr sehr gut gefallen haben, denn für den Wettbewerbsbeitrag „Die vermisste Frau“ von Regisseur Horst Sczerba wird sie wieder zum 12. Festival des deutschen Films erwartet — mit Regisseur und ihren Kollegen Ulrich Matthes (wie bereits gemeldet) und Jörg Hartmann, bekannt unter anderem aus dem erfolgreichen ARD-Format „Tatort“. Zur Eröffnung des 12. Festivals des deutschen Films wird Regisseur Andreas Kleinert von den Darstellern Sarah Hostettler begleitet. Das Team von „Fado“, ebenfalls im Wettbewerb, wird komplettiert durch die Hauptdarstellerin Luise Heyer, die auch in den Wettbewerbsbeitrag „Auf einmal“ zu bewundern ist. Der Besuch von „Fado“-Regisseur Jonas Rothlaender und Hauptdarsteller Golo Euler wurde schon kommuniziert. Für „Auf einmal“ kommt Luise Heyers Schauspielpartner Sebastian Hülk. Schauspielerin Barbara Philipp wird zur Weltpremiere des Tatort „Es lebe der Tod“ mit Regisseur Sebastian Marka erwartet. Den Kommissar Murot spielt der diesjährige Preisträger des „Preis für Schauspielkunst“ Ulrich Tukur. Regisseur Marc Bauder kommt mit seiner Hauptdarstellerin Jenny Schily für „Dead Man Working“. Der Darsteller Shenja Lacher bekommt zur Präsentation von „Das weiße Kaninchen“ Unterstützung von seiner Kollegin Lena Urzendowsky und Regisseur Florian Schwarz, auch ein Dauergast auf der Parkinsel. „Dolores“ von Regisseur Michael Rösel wird mit Hauptdarsteller Udo Schenk („In aller Freundschaft“) und seinem Kollegen Mathias Herrmann nach Ludwigshafen kommen. Mathias Herrmann, der durch „Ein Fall für Zwei“ einem breiten Publikum bekannt wurde, wohnt inzwischen in Heidelberg, praktisch in direkter Umgebung der Parkinsel.

Vorverkauf und erste Gäste des 15. Festivals

Regiepreis Ludwigshafen 2019 für Rainer Kaufmann

Der „Preis für Schauspielkunst“ für Bjarne Mädel

Der „Preis für Schauspielkunst“ für Julia Koschitz

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein eröffnet mit einem Film zu 30 Jahre Mauerfall: „Wendezeit“ von Regisseur Sven Bohse

Die Kinderfilme des 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

15 Jahre Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Das 14. FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht nach 19 Tagen mit jetzt 115.000 Besuchern zu Ende