„Open Air“ zunächst verschoben

Ludwigshafen, den 13. Juni 2016 — Das geplante „Open Air“-Kino auf der Parkinsel am Rhein wird wegen der aktuellen Wetterlage um einige Tage verschoben. Das am 10. Juni 2016 im Rahmen der Pressekonferenz verkündete geplante Provisorium, nördlich der Festivalzelte (auf dem Bolzplatz/Spielplatz) vorübergehend für ein paar Tage die Open Air Leinwand zu installieren und dort auch das Zelt für EM-Übertragungen aufzubauen, wird nicht erfolgen, weil es sich leider abzeichnet, dass dies auf Grund der Wetterlage für mehr als nur zwei oder drei Tage notwendig werden könnte. „Eine solche Erweiterung des Festivalgeländes über mehrere Tage aber ist nicht intendiert“, so Festivaldirektor Dr. Michael Kötz. Die Open-Air-Vorführungen werden daher in den ersten Tagen des Festivals entfallen, aber ab etwa 20. Juni hoffentlich wie geplant stattfinden können. Die EM-Spiele aber werden vom ersten Festivaltag an im Besucherzelt zu sehen sein. Das 12. Festival des deutschen Films“ eröffnet am Mittwoch, den 15. Juni 2016 mit Andreas Kleinerts Film „Sag mir nicht“. Zu der Galavorstellung werden neben den Filmemachern Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft auf der Parkinsel am Rhein bei Ludwigshafen erwartetet.

Das 14. FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht nach 19 Tagen mit jetzt 115.000 Besuchern zu Ende

Der „Goldene Nils“ des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS geht an den Film „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ von Dennis Gansel

Der Filmkunstpreis 2018 des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht an „Murot und das Murmeltier“ von Dietrich Brüggemann

Hans Weingartner mit „Regiepreis Ludwigshafen“ ausgezeichnet

Preisgala für Iris Berben

Das 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein ist eröffnet:

Die Jury des 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Die Gäste des 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein