Hannelore-Kohl-Promenade aus Sicherheitsgründen für Filmfestival-Aufbau abgesperrt

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Der Aufbau der Festivallandschaft befindet sich in der letzten Phase und der Innenausbau der Kinozelte hat bereits begonnen.

Hannelore-Kohl-Promenade aus Sicherheitsgründen für Filmfestival-Aufbau abgesperrt

Ludwigshafen, den 18. August 2021 — In knapp zwei Wochen wird das 17. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein eröffnet. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Der Aufbau der Festivallandschaft befindet sich in der letzten Phase und der Innenausbau der Kinozelte hat bereits begonnen. In Absprache mit der Stadt wird ab Freitag, den 20. August 2021 die Hannelore-Kohl-Promenade im Bereich des Festivalgeländes aus Sicherheitsgründen für den Besucherverkehr gesperrt.

Betroffen ist ein Bereich von rund 250 Metern entlang dem Festivalgelände. Grund der Sperrung ist die Anlieferung von großen und schweren Materials durch LKWs, das in die Zelte transportiert werden muss. Ebenso werden Stromkabel verlegt und Zeltböden geöffnet. Mit der Absperrung wolle man verhindern, dass Spaziergänger gefährdet werden können.

Fußgänger können weiterhin die Umgehung über den asphaltierten Weg zwischen Hannelore-Kohl-Promenade und Parkstraße nutzen. Dieser wurde extra zu diesem Anlass durch die Filmfestival gGmbH beleuchtet.