Sponsoren & Partner 2020

Unsere Unterstützer im Krisenjahr

Wir danken unseren Sponsoren & Partnern sehr, die uns in der außergewöhnlichen Situation 2020 weiterhin finanziell unterstützen und  sich dazu entschließen können, einen finanziellen Beitrag in diesem auch für uns wirtschaftlich schwierigen Jahr zu leisten. Die wichtigsten Förderer in diesem Krisenjahr sind die BASF SE, der Kultursommer Rheinland-Pfalz und der Förderverein des Festivals. Aber weitere Unternehmen haben sich zu unserer Freude entschieden, uns mit einem Teilbetrag wirkungsvoll zu unterstützen: die Stadt Ludwigshafen, die TWL, die GAG, die Sparkasse Vorderpfalzdie Rheinpfalz, die m:con, das Klinikum Ludwigshafen, Prof. Dr. Dohm und Kollegen und Berkel AHK.

Lock-Down, Distanz, Homeoffice – das alles verbinden wir mit der Pandemie. Ich persönlich denke aber auch an Solidarität, Hilfsbereitschaft und die BASF-Aktion Helping Hands. Dafür hat BASF in kurzer Zeit ihre Produktion umgestellt und mehrere Hunderttausend Liter Desinfektionsmittel hergestellt. Die haben wir an über 400 Krankenhäuser, Ärzte, Städte und Kommunen in und außerhalb der Metropolregion Rhein-Neckar verteilt. Des Weiteren haben wir Einrichtungen, wie z.B. die Tafeln in der Region unterstützt, damit sie schnellstmöglich ihre Arbeit wieder aufnehmen und Menschen in Not versorgen können. Und auch wenn das gesellschaftliche Leben stark eingeschränkt war und ist, um die Sicherheit und Gesundheit der Menschen zu schützen: BASF bleibt ein verlässlicher Partner und fördert gemeinnützige Organisationen auch in dieser schwierigen Zeit. Auch das Filmfestival wird in Zeiten von Corona weiterhin unterstützt. Ich freue mich über die Flexibilität und Kreativität, die so viele in dieser Zeit in der und für die Region zeigen. Das gilt auch für das Festivalteam. Eins steht fest: Wir werden das Festival des deutschen Films einmal ganz anders erleben. Ich bin gespannt und freu mich drauf!

Michael Heinz,
Vorstandsmitglied der BASF
Foto: BASF SE

Liebe Filmfreundinnen und Filmfreunde!

Ich finde es wunderbar, dass das Festival des Deutschen Films in dieser Ausnahmesituation sowohl die digitalen Formate als auch die Möglichkeiten, die Open-Air-Kinos bieten, nutzen wird. Es gibt ja so viele spannende, witzige, bewegende Filme, die wir noch nicht gesehen haben! Also, nutzen wir den Sommer 2020, um sicher und in schöner Atmosphäre Filme zu schauen – zuhause oder im Urlaub oder live auf der idyllischen Parkinsel im Rhein. Auch der Kultursommer Rheinland-Pfalz unterstützt das Festival dabei, dieses Angebot machen zu können. Mein besonders herzlicher Dank geht an das Team des Festivals, das der Krise trotzt und dieses neue Format auf den Weg gebracht hat!

Ihnen allen viel Vergnügen mit den Filmen!

Prof. Dr. Konrad Wolf
Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur
des Landes Rheinland-Pfalz
Foto: Tomkowitz

Die Ereignisse in diesem Jahr bedeuten für uns alle eine große Umstellung – weg vom Gewohnten und hin ins Ungewisse. Vor allem für die Kreativwirtschaft ist das eine Herausforderung. Nichts ist planbar. Doch in solchen Zeiten entstehen auch kreative neue Konzepte und mutige Ideen. Daher freue ich mich besonders, dass Ludwigshafen auch in 2020 nicht auf ihr liebgewonnenes Festival des deutschen Films verzichten muss. Durch das Revival der Open-Air-Kinos und die Online-Ausgabe „Dahääm / At Home“ ist für jeden Filmliebhaber etwas dabei und wir können gemeinsam der Leidenschaft des Bewegtbildes nachgehen. Ich freue mich darauf! 

Jutta Steinruck, Oberbürgermeisterin
der Stadt Ludwigshafen am Rhein

Ein Virus verändert unser Leben – und unser Festival des Deutschen Films. Es werden nicht, wie wir es gewohnt sind und worauf wir uns alljährlich freuen, über 100.000 BesucherInnen auf die Parkinsel kommen und Filmkunst und Pfälzer Lebensart genießen können. Vielmehr erleben wir eine verkleinerte Open-Air-Version und ein virtuelles Online-Festival. Als Vorsitzende des Freundeskreises rufe ich Ihnen zu: Bleiben Sie dem Festival gewogen, besuchen Sie das Freiluftkino, unterstützen Sie weiterhin dieses wichtige, identitätsstiftende, zweitgrößte Filmfestival Deutschlands ideell aber auch finanziell, zum Beispiel durch eine Mitgliedschaft im Förderverein. Denn das Festival des deutschen Films ist für die Stadt und die Region, für die Filmbranche und vor allem für das Publikum „system“-relevant.

(Wir bauen auf Mut, Zuversicht und 2021!)

Dr. Eva Lohse
Vorsitzende des Fördervereins

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Hoffen hat sich gelohnt. Auch und besonders in diesem Jahr unterstützen wir als Sponsor das FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS. Wir sind gespannt auf das diesjährige Format und freuen uns auf unvergessliche Momente zuhause oder auf der Parkinsel.

Viel Spaß!

Dieter Feid
Kaufmännischer Vorstand
TWL

Thomas Mösl
Technischer Vorstand
TWL

Das publikumsstärkste Filmfestival Deutschlands wird in diesem Jahr vor besondere Herausforderungen gestellt. Umso mehr freut es mich, dass es mit einem großen Open-Air-Programm aufwartet. So bieten sich noch mehr Gelegenheiten, die besondere Atmosphäre auf der Parkinsel zu genießen. Viel Erfolg!

Wolfgang van Vliet
Vorstand der GAG Ludwigshafen

Ludwigshafen lässt den Kopf nicht hängen. Wir lieben diese Stadt, die sich nie unterkriegen lässt. Ein Filmfestival digital – ohne geselliges Zusammensein am Rheinufer? Unvorstellbar und doch ein wichtiges Zeichen: Es geht weiter! Anders, aber voller Perspektiven. Dem Festivalteam: Danke für Rücksicht und Kreativität – online und im wahren Leben. 

Hans-Friedrich Günther
Geschäftsführer Klinikum der Stadt Ludwigshafen

Mit diesem Festival beweist Ludwigshafen, was Solidarität und Engagement der Menschen einer Stadt auch unter schwierigen Bedingungen ermöglichen. Das Festival findet statt – online und als Open-Air-Kino. Das macht Mut und gibt einen Ausblick, wie es wieder sein wird. Wir freuen uns, dass wir dazu einen Beitrag leisten können.

Prof. Dr. Günter Dhom und Dr. Octavio Weinhold, M.Sc., M.Sc.,
Geschäftsführer Prof. Dr. Dhom & Kollegen

Das Filmfestival bereichert das gesellschaftliche und kulturelle Leben, insbesondere auch in Corona-Zeiten. Das diesjährige Format wird anders sein. Umso wichtiger ist gegenseitige Hilfe und Zusammenhalt. Die Sparkasse Vorderpfalz bleibt auch in dieser schwierigen Phase weiterhin ein verlässlicher Partner und Förderer des Filmfestivals. 

Thomas Traue
Vorstandsvorsitzender Sparkasse Vorderpfalz
 

Die letzten Monate haben uns gezeigt: Ohne Kultur ist alles nichts. Deshalb freue ich mich, dass die findigen Macher des Festivals des deutschen Films auf der Parkinsel ein Open-Air-Kino präsentieren werden. Das wird ein ganz besonderes Erlebnis. Die RHEINPFALZ ist dabei.

Michael Garthe
Chefredakteur Die RHEINPFALZ

Das Jahr 2020 ist ein besonderes Jahr. Die Coronakrise hat vor allem die Veranstaltungsbranche vor eine große Herausforderung gestellt. Umso mehr freut es mich, dass ein Weg gefunden wurde, das Festival des deutschen Films sowohl digital als auch analog durchzuführen. Wir sind stolz dieses wichtige Format auch in diesem Jahr wieder unterstützen zu können. Aber nichts geht über persönliche Begegnungen – diese wünsche ich mir für das Festival 2021.

Jedes Jahr auf’s Neue wird auf der Ludwigshafener Parkinsel mit dem Festival des deutschen Films  außergewöhnliche Kunst an einem ungewöhnlichen Ort zelebriert. Diese exklusive LUcation feiert die Kunst, denn hier glänzt die Kultur und es lebt die angeregte Diskussion.  Gerade jetzt ist das so wichtig wie selten zuvor.

Bastian Fiedler
Geschäftsführer m:con

Mathias Berkel
Unternehmer und Vorsitzender der IHK Tischrunde