Unterstützen Sie Ihr Festival

Liebe Festivalfreundin! Lieber Festivalfreund!

Fällt es Ihnen auch so schwer wie uns, sich vorzustellen, dass es im August/September 2020 tatsächlich kein Filmfestival geben soll auf der Parkinsel? Jedenfalls keines, wo man wirklich hingehen kann. Wir werden versuchen, Ihnen im August/September 2020 einen gewissen Ersatz auf unserer Internetseite durch eine ONLINE FESTIVAL AUSGABE zu geben. Wir hoffen, wir können außerdem auch ein Programmheft für Sie drucken und kostenlos verteilen…

Finanziell sind wir in diesem Jahr ganz abhängig von unseren Förderern und Sponsoren, die oft ihre Leistungen aber ebenfalls einschränken. Uns fehlt die Haupteinnahme aus dem Verkauf von Eintrittskarten und der Bewirtung. Dennoch haben wir auch ohne Festival viele laufende Kosten für Büro und Lager, Honorare und Auftragsarbeiten. Deshalb wäre es schön, wenn Sie dabei mithelfen könnten, dass wir in diesem Jahr über die Runden kommen und nicht nur die Online Ausgabe gestalten, sondern ab Oktober auch mit voller Kraft für das Filmfestival 2021 arbeiten können.

Wir bedanken uns und zeigen uns gerne erkenntlich.
Bleiben Sie gesund und seien Sie herzlich gegrüßt!

Ihr Dr. Michael Kötz
Intendant

Tombola der gebrochenen Herzen

Bekämpfen Sie den Liebeskummer, weil es 2020 kein normales Filmfestival geben kann! Holen Sie sich kostenlos ein Los in der „Tombola der gebrochenen Herzen“!
(Ziehung im Oktober 2020. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.)

Aber vergessen Sie uns nicht! Spenden Sie ein paar Euro, damit wir uns jetzt schon auf das Festival 2021 vorbereiten können!

Spenden Sie direkt auf unser Konto oder spenden Sie mit Ihrer Kreditkarte oder PayPal!

Kein Betrag ist uns zu klein und keiner zu groß!

Eine Eintrittskarte ohne Film

Kaufen Sie ein Festival-Ticket, mit dem Sie gar keinen Film sehen können. Weil es eine Spende ist für uns. Es können auch zwei Tickets sein.

Zum Dank setzen wir Ihren Namen auf die „Liste der Freundinnen & Freunde 2020“ auf www.fflu.de. (Wenn Sie anonym bleiben wollen, tragen Sie einfach einen Phantasienamen ein.)

Die Wundertüte

Überweisen Sie uns einen Betrag Ihrer Wahl als Spende im Krisenjahr 2020. Wir schicken Ihnen dafür ein kleines oder größeres Päckchen mit einer Überraschung aus dem Festivalshop oder der Gutschein-Kiste … Je nachdem, wie hoch Ihre Spende ist. (Jede Spende ist übrigens bis 200€ auch ohne Spendenquittung in der Steuererklärung absetzbar. Wenn Sie mehr spenden, schicken wir Ihnen gerne eine Spendenquittung zu.) Und wir setzen Sie ganz oben oder weiter unten auf unsere „Liste der Freundinnen & Freunde 2020“ auf www.fflu.de.

Ein Festlicher Festivalabend daheim

Bestellen Sie jetzt für einen „Festivalabend daheim“ zwei Weingläser mit dem Festivallogo und eine Flasche Wein Ihrer Wahl (Blanc de Noir, Grauburgunder oder Merlot) – zum Förderpreis von 35€.

Jetzt Mitglied werden im Förderverein des Festivals „FREUNDE DES FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS“

Mitglied im Förderverein werden – das bedeutet, dazu zu gehören zum Kreis der Förderer & Unterstützer! Damit haben Sie Zutritt in exklusive Bereiche des Festivals, können den Schnellzugang in die Festivalkinos nutzen und früher als andere Tickets zu den begehrten Events erwerben. Außerdem werden Sie eingeladen zur Eröffnung und zum Finale des Festivals.

Mit exklusiven Vorrechten bei jedem Festival und dem guten Gefühl, dauerhaft das Filmfestival zu unterstützen. Mehr dazu hier!

Sie sind Unternehmer und möchten in den Kreis der Förderer & Sponsoren des Festivals?

Bitte schicken Sie eine E-Mail an direktion@fflu.de, Katrin Wild — Wir haben wunderbare Angebote für Sie!

Open Air Kino auf der Parkinsel von Ludwigshafen  anstelle des Festival des deutschen Films 2020

Das 16. FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN wird wegen der Corona-Pandemie nicht in gewohnter Form stattfinden

Herzlich Willkommen bei einem einzigartigen Festival!

Der „Goldene Nils“ des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS geht an den Film „Rocca verändert die Welt“ von Regisseurin Katja Benrath

Der Filmkunstpreis 2019 des 15. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht an „Sag Du es mir“, Regie & Buch: Michael Fetter Nathansky

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein endet nach 19 intensiven Tagen

Preisgala für Julia Koschitz

Preisgala für Bjarne Mädel