Weitere Prominenz beim 9. Festival des deutschen Films: Mario Adorf und Fritzi Haberlandt stellen „Die Libelle und das Nashorn“ vor

Mario Adorf und Fritzi Haberlandt werden am Samstag 15.6. mit ihrer Regisseurin Lola Randl und dem Team des Films „Die Libelle und das Nashorn“ am Roten Teppich erwartet. Die Vorführung ist bereits seit Tagen ausverkauft.
Zur Vorführung des Films „Partitur des Todes“ werden sich Regisseur Lancelot von Naso und Hauptdarsteller Matthias Koeberlin sich dem Publikum präsentieren. Für „Ende der Schonzeit“ haben sich Regisseurin Franziska Schlotterer mit ihrem Hauptdarsteller Hans-Jochen Wagner angekündigt.
Nach jedem der Filme findet traditionell ein Filmgespräch statt zu dem das Publikum herzlich eingeladen ist.

Kontakt:
Festival des deutschen Films
Jessica Lammer Koordination
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0)621-15 60 153
E-Mail: presse@fflu.de

www.fflu.de
Pressemitteilung in PDF-Format hier.

Open Air Kino auf der Parkinsel von Ludwigshafen  anstelle des Festival des deutschen Films 2020

Das 16. FESTIVAL DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN wird wegen der Corona-Pandemie nicht in gewohnter Form stattfinden

Herzlich Willkommen bei einem einzigartigen Festival!

Der „Goldene Nils“ des 14. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS geht an den Film „Rocca verändert die Welt“ von Regisseurin Katja Benrath

Der Filmkunstpreis 2019 des 15. FESTIVALS DES DEUTSCHEN FILMS LUDWIGSHAFEN AM RHEIN geht an „Sag Du es mir“, Regie & Buch: Michael Fetter Nathansky

Das 15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein endet nach 19 intensiven Tagen

Preisgala für Julia Koschitz

Preisgala für Bjarne Mädel