Preisgala für Claudia Michelsen:
Heute Abend bin ich verliebt in Ludwigshafen!

Über 1.000 Gäste feiern auf dem 17. Festival des deutschen FilmsLudwigshafen am Rhein eine der großen Darstellerinnen des deutschen Films, eine Meisterin ihres Faches

Preisgala für Claudia Michelsen:
Heute Abend bin ich verliebt in Ludwigshafen!

Ludwigshafen, den 10. September 2021 – Das Festival ehrt „eine der großen Darstellerinnen des deutschen Films, die jede ihrer Rollen in ihrer so einzigartig intensiven und immer bis in die Details glaubwürdigen Art zu einem Erlebnis werden lässt. Diese Art hat sie so beliebt und berühmt gemacht hat.“, so Intendant Dr. Michael Kötz. Die Preisverleihung fand in zwei Festivalzelten vor über 1.000 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur statt. Im Anschluss wurde der Film „Immer der Nase nach“ von Regisseurin Kerstin Polte gezeigt.

"Ich bin sehr gerührt. Schauspielkunst – das macht man nicht alleine. Wenn man hier nicht die richtigen Leute an der Seite hat, die einen fördern, oder einem den richtigen Gedanken mitgeben – ohne diese Leute, die einen auf diesem Weg begleiten, wäre das alles nicht möglich gewesen."

"Was Claudia Michelsen trotz nahezu endlos reichen Varianten von über 100 verschiedenen Rollen, die ihr trotzdem noch nicht genug sein werden, was sie so richtig tief im Bewusstsein der Zuschauer verankert hat, dass ist sie als Doreen Brasch im „Polizeiruf“. Erst, wenn eine Schauspielerin sozusagen gar nicht wegzudenken ist aus dem Wohnzimmer, ist sie für die große Mehrheit ein wichtiger Star."

(Auszug aus der Laudatio von Dr. Michael Kötz)