Unsere Filmtipps

Liebe Freund*innen des Festivals,

wenn Sie sich in der Zeit bis zum Spätsommer ein bisschen Festival ins Wohnzimmer holen möchten, dann stöbern Sie doch mal durch unsere Filmtipps. Hier finden Sie eine Auswahl an Filmen der vergangenen Festivals, die in Kürze im Fernsehen ausgestrahlt werden oder in den Mediatheken zu finden sind. Vielleicht ist ja der ein oder andere Film dabei, den Sie in den Ludwigshafener Kinozelten verpasst haben …

Bleiben Sie weiterhin gesund – das ist das Allerwichtigste!
Herzliche Grüße vom Festivalteam

 

 

Der Kinderwunsch von Nina und Mark ist bisher gescheitert. Adoption kommt für die beiden nicht in Frage. In Indien gibt es – so wird ihnen gesagt – die passenden Leihmütter, die für wenig Geld eine befruchtete Eizelle austragen und dann ein fertiges Kind zurückgeben. Eigentlich ein einfacher Deal, auf den sich offenbar bestimmte Ärzte und Kliniken Indiens spezialisiert haben. Doch neun Monate sind lang. Und was geschieht eigentlich vor Ort, wenn die Leihmutter ihren Zustand etwa ihrem Mann erklären muss?

Eine Umweltaktivistin wie aus einem Indianerfilm. Doch dieser Film spielt in der isländischen Heide mit ihren Sträuchern und Steinformationen und in einer isländischen Provinzstadt. Eine moderne Kriegerin, eine Göttin der Jagd, eine moderne Heldin von heute.

20 Jahre verheiratet, jetzt in der Paartherapie. Ein Meisterstück unserer Preisträger Martina Gedeck, Ulrich Tukur, Martin Rauhaus und Rainer Kaufmann! Unsere klügste und schönste Komödie! 

Wie steht es um das Innenleben derer, die sich so um andere sorgen? In diesem Fall um das sorgsam verborgene Innere eines groß gewachsenen älteren Herrn, der sich rührend – zusammen mit seiner liebenden Frau – um diesen jungen, drogenabhängigen Straßenmusiker kümmert und das ganz furchtbar seriös und gottesfürchtig?

Am Fuße des Brocken – mitten im Harz – ist nichts los. Frank freut sich, als eine Jugendfreundin auftaucht, aber bald herrscht ein heilloses Durcheinander mit dubiosen LKA-Kollegen, Maulwürfen in den eigenen Reihen und Schusswechseln im Minutentakt.

Hoffnungslos arbeitslos sind sie, aber mit viel Herz. Und Lena Odenthal ist mitten darunter. Ludwigshafen als Stadt der Sozialdramen, aber auch der Menschlichkeit.

Schorsch steigt in sein kleines rotes Flugzeug und haut ab. Er macht Ferien von jedem Sinn für Realitäten. Und das macht äußerst lebendig! 

Die Sterbeklinik ist in Konstanz. Das Sterbezimmer auf der anderen Seite der Grenze in der Schweiz. Dort ist die Hilfe legal. Eine zynisch-sarkastische Komödie über Leben und Tod und Sterbehilfe – und ob diese freiwillig ist.

Er muss in Teheran seinen alten Vater suchen, der dort heimlich ein zweites Leben hat. Er fühlt sich scheu und unsicher wie ein Ausländer. Eine alte und eine neue Liebesgeschichte und ein Film gegen Vorurteile.

Eine Mutter hintertreibt mit viel Raffinesse nach der Scheidung den Kontakt der Tochter zu ihrem Vater. Gibt es auch umgekehrt – im wahren Leben. Ein echtes Problem unserer Zeit.

Wie wäre das, wenn man auch noch dabei zusehen könnte, wenn man stirbt? Alles mitkriegen würde, aber trotzdem keine Chance mehr hätte, einzugreifen? Und das als jemand, der es immer und jederzeit gewöhnt war, flott und zügig sein Schicksal angeblich selber in der Hand zu haben? Makaber aber gut!

In Stuttgart steht der Verkehr still. Wie immer. Und alle sind verdächtig. Ein Mädchen mit Schädelbasisbruch liegt tot am Straßenrand. Eine unerwartete Situation für die Kommissare Lannert und Bootz. Sie müssen an Ort und Stelle ermitteln und sich dabei ebenso durch den Stau quälen. Schließlich ist der, wie gesagt, überall in Stuttgart.

Nach einer Party in der Kleinstadt steht der junge Mann, dessen gesellschaftlicher Platz durch den Rang der Eltern schon gesichert schien, plötzlich als Mörder da und ohnmächtig erlebt er das Ausgrenzen. Vielleicht hat er, der nie etwas falsch machen wollte, absichtlich mal endlich etwas falsch gemacht? 

Manchen Eheleuten bekommt es gar nicht, wenn sie sich trennen wollen und was Jahrzehnte lang am anderen so genervt hat, das war doch so wichtig, dass man es kaum glauben kann ...

Kommissar Krüger steht noch immer neben sich. Aber trotzdem hat er ein besonderes Gespür für die Situation, als ein Wolf gesichtet wird und eine Rockertruppe den Spreewald mit ihren Motorrädern unsicher macht. Ein Spreewaldkrimi mit diesem besonderen mythischen Flair.

Rosemarie, gespielt von Hannelore Hoger, wird einfach von der Rederei gefeuert, für die sie sich ihr ganzes Arbeitsleben geschundet hat und von ihrem Ehemann Klaus verlassen, der mit seiner jüngeren Freundin Carola fortan in einem Generationenprojekt leben will.

Ist das ein Krimi, wenn die Kommissare und der Verdächtige erstmal gemeinsam eine Party feiern – und zwar unter Plastikplanen, weil auch die Dienststelle eine einzige Baustelle ist? Und Hannelore Elsner (in ihrer letzten Rolle) kann dabei die Finger von ihrem letzten Fall nicht lassen …

 

Mario Kopper ist Lena Odenthals bester Kumpel in ihren Ludwigshafener Tatort-Fällen. Er hat eine eigene, nicht zu unterschätzende Fan-Gemeinde. Doch diesmal geht alles schief. Noch ein Mal steht der vierschrötige Typ im Zentrum. Mit einem komplizierten Mafia-Fall verabschiedet er sich.

Kinderfilmtipps

Seit es das Kino gibt, erfreuen sich Märchen von schönen Prinzessinnen und tapferen Prinzen, bösen Hexen und guten Feen einer großen Beliebtheit. Besonders die Geschichten der Brüder Grimm wurden immer wieder verfilmt. Jetzt kommt erneut die Geschichte von Schneewittchen in einer aufwändigen, detailverliebten Verfilmung auf die Leinwand. Diesmal wehrt sich Schneewittchen mit Hilfe ihrer Zwergen-Freunde gegen ihre eifersüchtige Stiefmutter und nimmt ihr Schicksal selbstbewusst in die eigenen Hände .…